Titel der 10/18
Was ist besser: Azoren oder Südafrika?

Was ist besser: Azoren oder Südafrika? © G. Nowak/G. Lecoeur

Azoren versus Südafrika

In unserem Traumspot-Duell heißt es diesmal: Azoren versus Südafrika. Beide Tauchreiseziele stellen wir ausführlich in unserer November-Ausgabe vor. Damit Ihnen die Entscheidung noch leichter fällt, zeigen wir Ihnen in unserem Online-Special Tauch-Videos aus den Regionen, die Lust machen auf mehr!

Zwei Destinationen, die bekannt sind für aufregende Mensch-Tier-Begegnungen, stehen sich im Traumspot-Duell gegenüber: Azoren versus Südafrika. Haie, Wale und Delphine sind die Highlights von beiden Tauchreisezielen, aber welche Destination ist besser? Wo gibt es mehr zu sehen und wie sind die Tauchbedingungen? Ausführliche Infos finden Sie in der November-Ausgabe der TAUCHEN.

Um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen, haben wir Videos von den Azoren und Südafrika vom Tauchreiseveranstalter Extratour für Sie bereitgestellt. So bekommen Sie einen noch genaueren Eindruck von dem, was Sie in Ihrem Tauchreiseziel erwartet.

 

Tauchurlaub im blauen Paradies: die Azoren

 

Tauchen mit einer großen Portion Abenteuer: Südafrika

 

Fazit: Es ist schwer, einen Favoriten zu küren, denn beide Ziele haben ihre Highlights. Wer bei guter Sicht Tiere fotografieren möchte, ist besser auf den Azoren aufgehoben. Wer gigantische Delphinschulen erleben will, wird in Südafrika nicht enttäuscht. Springende Wale gibt es in beiden Destinationen. Mehr springende Buckelwale sind allerdings in Südafrika zu sehen, dafür springen auf den Azoren auch andere Wale vor die Linse. Haie und Mobulas sind bei besseren Sichtverhältnissen auf den Azoren zu erleben, dafür gibt es mehr unterschiedliche Arten in Südafrika zu sehen.
Um Wale unter Wasser zu beobachten, benötigt man auf den Azoren eine spezielle Genehmigung, die nur professionelle Taucher erhalten. In Südafrika dagegen ist dies nicht notwendig. Jeder, dem ein Wal vors Boot schwimmt, darf auch ins Wasser. Es ist schwer zu sagen, welches Ziel besser ist. Wer gerne mit dem Zodiac unterwegs ist, um sich in ein Abenteuer zu stürzen, sollte beides einmal machen.