Tagarchive: Geomar

Einwanderer sind robuster

Die Invasion fremder Arten in Ökosysteme erregt immer wieder die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit - vor allem, wenn die Invasion gravierende Folgen hat. Nun haben Kieler Meeresbiologen ein biologisches Geheimnis klären können

„Meerespilze“ für mehr Gesundheit

In Kiel startet ein EU-Projekt zur Gewinnung mariner Wirkstoffe. Ziel ist es, die Wirkstoffe mariner Pilze für die Entwicklung von Krebsmedikamenten besser zu nutzen


Seesterne statt Ostereier

Zwölf Schülerinnen und Schüler opferten einen Teil ihrer Osterferien, um im Rahmen der ersten "Frühjahrsschule" - Meeresbiologie am Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschafteneinen Einblick in die Meeresforschung im Allgemeinen und Meeresbiologie im Speziellen zu erhalten



Unbekannte Bereiche des Roten Meeres untersucht

Vier Arbeitsgruppen des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) haben gemeinsam mit saudi-arabischen Kollegen grundlegende Daten zur Geologie, Geochemie, Physik und Biologie im Roten Meer gesammelt. Nun beginnt die Auswertung

Expedition zu den Methanquellen Neuseelands

Geophysiker des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften untersuchen natürliche Methanquellen in der Tiefsee vor Neuseelands Ostküste. Die genauere Kenntnis dieser "cold seeps" ermöglicht Aussagen über Prozesse im Meeresboden, Rohstoffvorkommen sowie über Zusammenhänge von Rutschungen und Gashydraten