Titel der 10/18
J. Singer

J. Singer © Scubapros ""Everflex"".

Test: Scubapro Everflex

Den Klassiker übertreffen? Und ob. Scubapro liftet den „Everflex“, spendiert neue Extras und ein neues Design – ein Anwärter auf den bequemsten Anzug des Jahres!

Klar, wenn der Scubapro Everflex neu aufgelegt wird, greift der Hersteller tief in die Trickkiste und die PR-Texter machen Überstunden: Von „einzigartiger Bewegungsfreiheit“ ist dann die Rede, von „3D-Schnitten“ und „schadstoffarmen Materialien“. So etwas wandert bei uns erstmal direkt in den Papierkorb. Der Anzug muss für sich selbst sprechen. Und hat vorab hohe Erwartungen geweckt. Als Nachfolger vom „Everflex“ hat es der Neue nicht leicht: der Vorgänger war spitze, hat Preise gewonnen und nun soll man auch noch besser machen? Meist endet so etwas im Facelifting – neues Design, coolerer Name, „schadstoffärmere Materialien“, neuer Schnitt. Fertig. Dieser „Everflex“ ist aber anders und er stellt seinen Vorgänger locker in den Schatten.

Der Scubapro Everflex ist eine Wucht: bequem, perfekter Sitz und im Design wie aus einem Guss!

Der „Everflex“ ist eine Wucht. Das Design mitsamt der Schnittführung wurde dazu optimiert. Er soll nämlich besser sitzen, bequemer anzuziehen sein und „wie aus einem Guss wirken“. Kräftige Pads drauf, Computerhalter an beiden Armen, je nachdem, wo man seine Instrumente trägt, ein Halter für die Kopfhaube, ein kleiner Reißverschluss am Schienbein für den Autoschlüssel – und trotzdem ist jedes Feature ja doch nur Spielerei. Ein weiches, plüschiges Innenmaterial, das zusätzlich wärmt? Hat der „alte Everflex“ auch nicht gebraucht, denkt man, und wird langsam skeptisch, ob Scubapro mit all den neuen Dingen nicht doch vom Kerngeschäft der Neoprenfertigung ablenken will. Und dann zieht man ihn an – und ist restlos begeistert. Dieser Anzug sitzt sprichwörtlich wie eine Eins. Er umschmeichelt den Körper, weil er so dehnbar ist, lässt sich problemlos zurechtziehen, auch wenn er bereits straff auf der Haut sitzt, das Plüsch auf der Brust und der lange Zipper, die Glatthautabschlüsse an Hals und Armen, ein Zipper an den Beinen. An diesem Neoprenanzug passt einfach alles – er ist leicht, hat keinen Schnickschnack wie Taschen, aber wird aufgrund seiner Passform zum Anwärter für den Titel „Bequemster Anzug des Jahres.“ Auch die Nähte sind top verarbeitet, nur die „Aufleger“ auf den „Powertex“-Schutzpads fallen bestimmt mal ab. Ansonsten aber ein Anzug, aus dem man gar nicht heraus will: schnell trocken, fairer Preis, alles dran.

Scubapro Everflex Bewertung

Wir sind begeistert. Zwar hat weiches Material in puncto Langlebigkeit gegenüber kräftigerem Neopren einen Nachteil – aber lieber ein paar Jahre mit dem „Everflex“ als ein Leben lang in anderen. Ganz großer Sport! Alexander Krützfeldt

Video: Scubapro Everflex in der Praxis

Scubapro Everflex: Den Testbericht zum Download finden Sie hier!

TestberichtPDF Download