11_2017_tauchen
Die rEvo Rebreather gibt es bisher in drei verschiedenen Ausführungen

Die rEvo Rebreather gibt es bisher in drei verschiedenen Ausführungen

Nach Übernahme von rEvo: Mares goes Rebreather

Der Tauchausrüstung-Hersteller Mares hat rEvo übernommen: Das belgische Unternehmen ist einer der führenden Closed Circuit Rebreather (CCR) Hersteller weltweit.

Nach der Einführung der Mares XR-Linie, hochwertige Tauchausrüstung speziell für anspruchsvolle Tauchgänge, wird nun der rEvo CCR die Mares XR-Linie erweitern. Nun besteht nicht nur die Möglichkeit über die Grenzen des Sporttauchens hinaus zu gehen, sondern darüber hinaus mit einem neuen Tauchgefühl die Unterwasserwelt ohne Blasen zu entdecken.
Für eine lange Zeit waren Rebreather nur beim Technischen Tauchen zu finden, hauptsächlich wegen der Kosten und der Komplexität der Geräte. „Der Grund für den Erwerb von rEvo ist, die Rebreather-Community zu erweitern, indem Rebreather günstiger und so für mehr Taucher attraktiv werden, während die Qualität und Leistung des Gerätes bleiben“, sagt Marcel Steinmeier, Produktmanager bei Mares Deutschland.

rEvo wird eigenständig fortbestehen und von Mares unterstützt

rEvo wird in Brügge in Belgien eigenständig fortbestehen und wie bisher Rebreather verkaufen, aber Mares wird rEvo in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion und dem weltweiten Vertriebsnetz unterstützen.“Wir sind begeistert! Sowohl rEvo als auch Mares werden durch den Anspruch von Innovation und Technologie angetrieben. Wir sind überzeugt, dass diese Akquisition ein absoluter ‚Game Changer‘ sein wird, und rEvo sowie auch das Rebreather Tauchen auf ein ganz neues Niveau katapultiert „, erklärte Paul Raymaekers, rEvo Geschäftsführer.

Mares-Präsident Gerald Skrobanek äußerte sich zum Kauf des Unternehmens: „Der Erwerb von rEvo ist ein weiteres Beispiel für unser andauerndes Streben nach Qualität und Leistung. rEvo wird unsere Marke zusätzlich stärken und die XR-Linie sowie unser Produktangebot vervollständigen. “

Info: www.mares.com