Titel der 10/18
Tauchlampe

Tauchlampe © Foto: J. Singer

Test: Light And Motion GoBe

Die GoBes von Light & Motion Industries punkten mit geringem Preis und flexiblen Wechselköpfen.

Schon auf der Messe in Düsseldorf waren die „GoBe“ und die größere Schwester, die „Sola“, ein Hingucker. Wir haben uns die „Kleinen“ in verschiedenen Ausführungen in die Redaktion bestellt – und siehe da: Sie sind mehr als Backup-Lampen! Die Vorteile der „GoBe“ liegen klar auf der Hand. Ihr fairer Preis in den Einsteigermodellen sowie das Umrüsten eines Modells auf ein anderes durch entsprechende Wechselköpfe gibt dem Kunden nicht eine, sondern gleich mehrere Lampen in die Hand. Wer ein Einsteigermodell mit 500 Lumen kauft, kann Spot oder Flood, 700 Lumen oder Licht für Nachttauchgänge einzeln erwerben und mit einem Schraubverschluss direkt auf seine „GoBe“ aufsetzen. So funktioniert auch die Sicherung bei Flugreisen, frei nach dem Motto: Ab mit dem Kopf! Außerdem ist der Schalter mechanisch und elektronisch verriegelbar. Auch wenn nicht jedermann einen Helm tragen mag, die „GoBe“ ist auch für das Höhlentauchen super: Sie überhitzt nicht, sondern regelt sich runter, falls man trockene Passagen überbrücken muss. Und sie ist einhändig bedienbar, was ja nicht nur beim Höhlentauchen ein enormer Vorteil ist. Vom Licht her sind alle „GoBes“ ziemlich gut und farbecht: Ihre geringe Größe macht sie auch für den Urlaub interessant. Immerhin bekommt man hier für faires Geld eine sehr kleine, sehr leichte und flexible Lampe, die alles mitmacht: Wenn ich einen Nachttauchgang mache, muss ich nur den Lampenkopf wechseln. Auch sehr cool: Die „GoBe“ bekommt bald ein Doppel-Goodman-Handle, dann kann ich Lampen für zwei Einsatzzwecke auf den Handrücken montieren. Und bei dem geringen Gewicht der Lampe sitzen diese auch perfekt am Griff. Weil die Leuchten über einen praktischen USB-Anschluss, für den man jederzeit überall Adapter bekommt, geladen wird, variiert die Ladezeit ein bisschen – denn es kommt darauf an, welches Endgerät ich zum Laden verwende oder ob ich den einfachen Stecker nutze. Die Ladezeiten waren an sich immer zügig. Wie es sich für eine Outdoor-Lampe gehört, die auch zum Mountainbiking einlädt oder zum Absuchen der näheren Umgebung nach Pilzen: Die „GoBes“ geben lange und satt Licht. Bei 100 Prozent etwa 1,5 Stunden, im „Langlebigkeitsmodus“ bis zu 36 Stunden. Fazit: Für Taucher und Outdoor-Sportler geeignet – gerade jetzt, wo die dunkle Jahreszeit wieder näherrückt. Ausprobieren lohnt sich! Alexander Krützfeldt

Produktmerkmale: Light And Motion GoBe

Typ: Stablampe
Leuchtmittel: Cree-LED
Akku: Lithium-Ionen

Akku-Anzeige: ja
Dimmbar: 100/66/33 Prozent
Leistung: 500–700 Lumen
Leuchtdauer: 1,5–2 Stunden
Tiefentladeschutz: ja
Ladedauer: je nach USB
Transportsicherung: ja
Gewicht: ca. 160 Gramm
Preis: ab 119 Euro
www.lightandmotion.com

TAUCHEN meint: Flexible Lampe für Taucher und Outdoor-Sportler. Klein, sehr leicht und hell. Das kombinieren der Köpfe gibt dem Käufer zudem gleich mehrere Lampen in die Hand.

TestberichtPDF Download