Titel der TAUCHEN 7/18
Ein kompletter Buddy-Check ist vor jedem Tauchgang Pflicht!

Ein kompletter Buddy-Check ist vor jedem Tauchgang Pflicht! © W. Pölzer

Buddy-Check

Nervig? Keine Zeit? Anfängerkram? Viele Taucher winken beim Thema Buddy-Check ab. Fahrlässig: Tauchen ist Team-Sport – wer testet, taucht sicherer!

Welcher Taucher kennt nicht die „Pannen-Shows“ unter Wasser: „Der rutschende Tank“, „Der abtauchende Bleigurt“ oder „Der nicht angeschlossene Inflatorschlauch“?  Egal ob Überheblichkeit, Fahrlässigkeit oder Vergesslichkeit der Grund sind. Beim Buddy-Check wird nach „bugs“, also möglichen Fehlerquellen gesucht. Im Notfall kann ein nicht funktionierender Oktopus oder ein geschlossenes Tankventil zu ernsthaften Problemen fuhren. Wer sein eigenes Equipment checkt und auch mit dem des Buddys vertraut ist, taucht entspannter und reagiert in Notfällen besser. Viele Taucher schwören auf feste Rituale: „Von unten nach oben“ oder von „vorne nach hinten“ – also von den Flossen (!) bis zum Atemregler oder vom Jacket zur Flasche. Einige schätzen den kommentierten Check an der eigenen Ausrustung.

Weitere Tipps & Tricks – auch für Fortgeschrittene – erfahrt ihr in unserer Fotostrecke.