Tauchen mit Zahnschmerzen: Barotrauma im Zahn

Zahnschmerzen beim Tauchen: Experten-Tipp von PD Dr. Tim Piepho, TAUCHEN-Medizinexperte

„Zur Versorgung von kariösen Zähnen werden verschiedene Materialien wie Kunststoffe, Gold oder Keramik verwendet. Heute werden oftmals Compositefüllungen verwendet. Dieses Material wird durch eine spezielle Lampe ausgehärtet. Dabei kann es durch Schrumpfung des Materials in einzelnen Fällen zu einem ,Abriss‘ kommen. Dies wiederum kann zu Beschwerden während des Tauchens führen. Für den Taucher ist es wichtig, dass die Füllung den Defekt vollständig abschließt. Ist dies nicht der Fall, kann komprimierte Luft zwischen Füllung und Zahn gelangen und starke Schmerzen während des Tauchens verursachen. Zahnarztmuffel aufgepasst: Auch in kariösen Zähnen sammelt sich Luft an, die beim Auftauchen zu ähnlichen Probleme führen kann. Der plötzliche Zahnschmerz des unterbleiten Tauchers führt dazu, dass gewaltige Energien mobilisiert werden. In diesem Fall reicht die Kraft aus, um die Schnellablassleine zu zerreißen. Nach Beruhigung der Situation mit zusätzlichem Blei wurde hier ganz richtig der Tauchgang abgebrochen. Was bei Fabian zum Zahnschmerz geführt hat kann man nur mutmaßen: Auf jeden Fall ist eine erneute Konsultation eines Zahnarztes notwendig. Und dabei sollte man immer genügend Vorlaufzeit ein- planen: Es ist nicht empfehlenswert, kurz vor dem Reiseantritt den Zahnarzt zu besuchen. Kommt es zur Entfernung von Zähnen oder zu aufwendigen Zahn- und Wurzelbehandlungen, kann eine längere Tauchuntauglichkeit ausgesprochen werden – das ist dann richtig bitter!“
TAUCHEN-Medizinexperte PD Dr. Tim Piepho

TAUCHEN-Medizinexperte PD Dr. Tim Piepho