Bei den Seepferdchen bekommen die Männchen den Nachwuchs.

Bei den Seepferdchen bekommen die Männchen den Nachwuchs. © Foto: W. Poelzer

Seepferdchen: Erstaunliches Video zeigt Geburt von über 2.000 Babys

Wenn Seepferdchen Junge bekommen, ist das ein echtes Schauspiel. Ein erstaunliches Video zeigt ein Tier während der Geburt von über 2.000 Jungtieren.

Für uns Mensch ist die Geburt von Zwillingen schon erstaunlich – bei Seepferdchen ist das noch gar nichts: Knapp 2.000 kleine Baby-Seepferdchen spuckt ein trächtiges Tier bei der spektakulären Geburt des Nachwuchses aus.

Seepferdchen: Fiszinierende Tiere mit monogamem Lebenswandel

Seepferdchen sind winzige Meereslebewesen, die vor allem in flachen tropischen und warmen Gewässern zu finden sind und bei denen es sich um aufrecht schwimmende Versionen der Pfeifenfische handelt, die zwischen 1,5 Zentimetern und 35 Zentimetern groß werden. Im Gegensatz zu den meisten andern Fischen leben sie monogam und lebenslang als Paare. Das Kuriose ist: Sie sind eine der ganz wenigen Tierarten, bei denen das Männchen die Jungtiere gebiert.

Einzigartig: Fortpflanzung und Geburt bei Seepferdchen

Das männliche Seepferdchen hat ähnlich wie ein Känguru eine Art Brutkasten vor dem Bauch. Bei Geschlechtsverkehr gibt das weibliche Seepferdchen ihre Eizellen in diesen Brutkasten. Das Männchen befruchtet den Nachwuchs darin und trägt anschließend die Eier in seinem Körper, bis die kleinen Baby-Seepferdchen schlüpfen. Die kleinen Minis kommen anschließend voll ausgebildet aus dem Körper des Männchens. Sie werden nahezu herausgeschossen.