Seeungeheuer? Seltsamer Kadaver in Indonesien angespült

Die Kreatur ist wohl doch kein Riesenkalmar

Wissenschaftler, die den Kadaver begutachtet haben, widersprechen jedoch der Darstellung des Jakarta Globe, wonach es sich bei dem toten Meereswesen um einen Riesenkalmar handeln könnte. Der Kadaver sei zu groß und außerdem gebe es in der Region keine Riesenkalmare. Marcus Chua vom Lee Kong Chian Natural History Museum in Singapur erklärte gegenüber der Website mashable.com , dass es sich bei dem Tier vermutlich um den Kadaver eines Bartenwals handelt, also um eine Unterordnung des Buckelwals. Chua betonte jedoch nur, dass diese Annahme wahrscheinlicher sei als ein Riesenkalmar. Sicher könne auch er den Kadaver des Tiers nicht identifizieren. Mittlerweile haben einige Meeresbiologen bestätigt haben, dass es sich nicht um ein Meeresungeheuer, sondern höchstwahrscheinlich um einen Bartenwal handelt.

Video: Vermeintliches Seeungeheuer ein Bartenwal?