Nicht nur das Mittelmeer im Blick

„Was man jetzt noch tun kann, sollte man jetzt machen – denn die Schönheit der Unterwasserwelt wird Jahr für Jahr…

„Was man jetzt noch tun kann, sollte man jetzt machen - denn die Schönheit der Unterwasserwelt wird Jahr für Jahr schwinden.“

- Dr. Robert Hofrichter im Gespräch mit der unterwasser

F&T: Kai und Katharina Velling / SEA PICTURES

Die Neuauflage von Das Mittelmeer - Geschichte und Zukunft eines ökologisch sensiblen Raumes erscheint Ende 2019 im Springer Spektrum Verlag. Wir möchten dieses umfassende Buch allen Tauchern mit einem Faible für den mediterranen Raum ans Herz legen. Auf über 1.200 Seiten werden Entstehung, Geschichte, Klima und die verschiedenen Lebensgemeinschaften im Wasser und an den Küsten sowie der Werdegang des Mittelmeerraums im globalen Kontext thematisiert. Das Mediterran wird dabei als ganzheitliches Bild betrachtet – früher, heute, morgen - was passiert in diesem sich verändernden Natur- und Kulturraum? Zudem erhält man einen Einblick in die Forschungsfelder der Ozeanologie und wichtige meeresbiologische Grundbegriffe.
Das vollständig überarbeitete und aktualisierte Hardcover ist nicht nur die Neuauflage des beliebten Band I von 2001, sondern ein eigenständiges Werk, in welchem den hochaktuellen Umweltthemen besondere Bedeutung zukommt.
Der Bestimmungsführer (Band II/2) der ersten Ausgabe soll in den kommenden Jahren auch neu aufgelegt werden, vorausgesetzt, es finden sich ausreichend Unterstützer für dieses Werk. Drei weitere Nachschlagewerke mit annähernd 3.000 Seiten geben dann eine systematische Übersicht über Flora und Fauna des Mittelmeeres.

Noch vor Veröffentlichung der Neuauflage, in welcher über 30 renommierte Autoren aus diversen Disziplinen zu Wort kommen, trafen wir Herausgeber und Initiator Dr. Robert Hofrichter auf der MareMundi Feldstation in Plakias im Süden Kretas zu einem Exklusivinterview - über sein Lebenswerk in Neuauflage und die alles entscheidende Frage: Sollen wir oder sollen wir nicht den nächsten Sommerurlaub an unserem geliebten Mare Nostrum buchen? Und wenn ja - wie machen wir es dieses Mal richtig?