ADTO – Association of Dive Tour Operators e.V

ADTO – Association of Dive Tour Operators e.V

Corona-Krise: Aufruf der ADTO-Tauchreiseveranstalter

Corona-Krise: Der Virus hält die Tauchbranche weiter im Stillstand und bedroht viele Unternehmer. Die ADTO-Tauchreiseveranstalter wenden sich mit einem Appell erneut an die Urlauber. Umbuchen statt stornieren! Denken Sie an die Zeit nach der Corona-Krise und freuen Sie sich auf eine wundervolle Tauchreise.

Unsere Branche sicherte bisher 2,9 Millionen Arbeitsplätze allein in Deutschland mit 213,5 Milliarden Euro. Eine Anpassung des EU Reiserechts (wie in einigen anderen euopäischen Ländern bereits geschehen) ist in Deutschland bislang nicht in Sicht. Nun steht unsere Branche vor vielen Problemen, die zu einem "KO" führen werden auch für viele kleine und inhabergeführte Reiseveranstalter, wenn nicht sehr zeitnah passende Lösungen gefunden und umgesetzt werden. Viele Arbeitsplätze sind bedroht. Wir vom ADTO - ein Zusammenschluß von 19 Veranstaltern im Bereich des Nischenprodukts: Tauchsport-Touristik unterstüzten diese Kampagne.

„ADTO“: 19 Tauchreiseveranstalter gründen eigenen Verband

Diese kleinen Betriebe, vereinigt im ADTO, verfügen über sehr umfassendes Fachwissen - vor allem aber ist die Leidenschaft am Tauchen der Motor für unternehmerisches Handeln. Viele unserer Partner im Ausland sind kleine und familiengeführte Hotels, die wiederum dafür sorgen, dass die örtliche Bevölkerung Arbeitsplätze erhält und ein sozialverträglicher und auch ökologisch wertvoller Urlaub für Gäste aus Europa möglich ist.  

Schauen Sie beispielhaft z.B. auf unser Filmchen: Vom Fischer zum Korallengärtner, Schutz der Korallen: feedyourdreams.de
So arbeiten hier bei den Spezialanbietern Menschen, die in vielen Ländern dieser Welt gut vernetzt sind, viele Meere betaucht haben und mit sehr umfangreichem Fachwissen Kunden beraten und dafür sorgen, dass Tauchurlaube verlässlich und sicher organisiert gebucht werden für die schönste Zeit des Jahres: Urlaub!!

Soweit so gut - oder? Nun fragen Sie sich sicher: und - Warum schreiben Sie mir das? Wir wenden uns an Sie weil wir vor einer Katastrophe stehen und dringend Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit benötigen und die politisch verlässliche Unterstützung schnellstmöglichst benötigen!

https://www.tauchen.de/news/corona-krise-not…blik-deutschland/

Im Unterschied zu den großen touristischen Konzernen müssen diese Spezialanbieter bei der Reisebuchung finanziell in Vorleistung gehen.
Viele Reisen/Leistungen sind bereits an Fluggesellschaften und in das Ausland an die Hotels und Leistungsträger überwiesen - ohne dass eine Leistung dafür erbracht wurde. Erst nach Vorkasse durch die Veranstalter kann der Kunde reisen und seinen Urlaub genießen. Dieses Geld können wir nicht komplett zurück bekommen, da auch die Leistungsträger finanziell vor einer Katastrophe stehen.  Nun kommt es zu einer massiven, weltweiten Störung in unserem Ablauf: Reisen sind weltweit nicht möglich!
Zusätzlich müssen wir bei Reiseabsagen nun z.B. durch Flugumbuchungen/Rückholung Zusatzkosten übernehmen und binnen 14 Tagen unsere Kunden auszahlen (EU Reiserecht). Die Rückholung der vor Ort gestrandeten Urlauber in unseren exotischen Zielen mussten wir auch ohne staatliche Hilfen organisieren, da die Anzahl der Gäste in den jeweiligen Zielgebieten viel zu gering für eine Luftbrücken-Aktion der Bundesregierung gewesen ist.

Unternehmerisches Risiko? Ja - in normalen Zeiten ist das so... aber: In dieser Ausnahmesituation durch die Corona-Lage müssen wir eine Änderung in Deutschland für das bestehende EU Reiserecht bekommen! Wir benötigen die von der Bundesregierung mitgetragene Lösung "Reisegutschein". In anderen europäischen Ländern gibt es eine
Anpassung dafür - in Deutschland bis heute nicht. Das Volumen der Zahlungen sind zu hoch, wir haben keinen einen Verdienst durch die abgesagten Reisen, haben zahllosen Stunden und Tage umsonst gearbeitet. Viele in unserer Branche haben auch durch die kürzliche Insolvenz von Thomas Cook erheblichen Schaden erlitten durch Provisionsausfälle und Arbeit für nichts.

Helfen Sie uns bitte! Bitte veröffentlichen Sie unseren Hilferuf und unterstützen Sie unsere Belange. Wir alle werden wieder reisen. Sorgen wir jetzt dafür, dass wir es können.

ADTO
Eine Interessengemeinschaft aus Tauchreiseveranstaltern, um Synergien zu nutzen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen folgende Tauchreiseveranstalter:
Actionsport
Alma Mare
Aqua Active Agency
Aqua mountain travel
Aquaventure Tauchreisen
Dive & Travel
Extratour Tauchreisen
Fish & trips
Nautilus Tauchreisen
Omneia Tauchen und Reisen
Reisecenter Federsee
Scuba Native Tauchreisen
Seleger Sports Travel
Tauchen & Reisen Weltweit
Tourmare Reisen
Tropical Seas
Waterworld
WeDive
Wirodive Tauch- und Erlebnisreisen GmbH

 

 



  1. Mario Guhle

    Bei vollstem Verständnis! Wohin sollen die Reisewilligen umbuchen?
    Keiner weiß, wie lange die Beschränkungen andauern werden, und selbst wenn es von hier aus wieder ginge…wie wird es in fernen Destinationen mit weniger gutem Gesundheitssystem aussehen? Keiner weiss es…
    Und: Wenn durch die Kriese die Finanzlage der Reisewilligen derart marode aussieht, dass im Folgejahr und/oder dem nächsten noch nicht an teuren Tauchurlaub zu denken ist, was dann?
    Und/Oder: Wenn zu viele gekänzelte Urlaube nachholen möchten, die Arbeitgeber aber nunmal nicht überproportional Urlaub genehmigen können, also Urlaub ggf. deshalb nicht möglich ist…was dann?

    Lösungsvorschlag, um den Kapitalverlust abzumildern:
    Statt Umbuchung besser Gutscheine i.H.d. Reisepreises unanhängig vom Ziel und mit Laufzeiten zwischen mind. 2 Jahren bis evtl. 5 Jahren anbieten.
    Denke, das würde mehr Anklang finden und manchen Rechtsstreit vermeiden.
    🤗


Schreibe einen neuen Kommentar