Titel der 10/18
Mit dem „Fusion“ landen die Daten des Tauchcomputers gleich auf dem iPhone, iPad oder Androidgerät.

Mit dem „Fusion“ landen die Daten des Tauchcomputers gleich auf dem iPhone, iPad oder Androidgerät. © DiveMate

Crowdfounding-Kampagne für Auslesegerät für Tauchcomputer

LiquidApps hat ein Projekt zu einem einzigartigen iOS-Zubehör für Taucher auf Kickstarter initiiert: den DiveMate-„Fusion“. Zum ersten Mal können Tauchcomputer direkt aufs iPhone, iPad und auf Android-Geräten ausgelesen werden.

 Zur Herstellung wurde eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen.

Mit dem „Fusion“ können Taucher ihre Daten direkt nach dem Tauchgang auf ihr Smartphone oder Tablet übertragen. Das Tauchprofil und alle andere Daten werden automatisch gesendet und sind sofort im Logbuch einsehbar. Im Handumdrehen kann das Logbuch mit Fotos, Kommentaren und anderen Infos vervollständigt werden, sei es auf dem Tauchboot oder bei einem gemütlichen Drink an der Strandbar.

 Weiterer Pluspunkt: Bei einem (Verdacht auf) Tauchunfall liefert der „Fusion“ wichtige Informationen zur weiteren Diagnose und Behandlung.
Der DiveMate-„Fusion“ ist das perfekte Zubehör für jeden Taucher: handlich, robust, braucht keine Batterien und ist immer einsatzbereit. Er unterstützt über 100 Tauchcomputer aller namhaften Hersteller.

 Um dieses Produkt herzustellen, benötigt LiquidApps die Unterstützung der Tauchgemeinde bei der aktuell laufenden Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Sie läuft noch bis zum 14. Juli 2015: 

www.kickstarter.com/projects/divemate/divemate-fusion-connect-your-dive-computer-to-ipho

Über DiveMate
DiveMate wurde von LiquidApps entwickelt, einem Startup, das von zwei leidenschaftlichen Tauchern gegründet wurde. Ihr Ziel ist es, nützliche Produkte für Taucher anzubieten, mit welchen das Führen eines Logbuchs komfortabel ist und wieder Spaß macht. 

Das erste Produkt, DiveMate für Android ist vor zwei Jahren entstanden und ist das beliebteste Logbuch im Google-PlayStore. DiveMate für iOS und der DiveMate „Fusion“ vervollständigen nun die DiveMate-Produkt-Familie.

siehe auch: Newsmeldung vom 28. Januar 2015: DiveMate-Logbuch für iPads