12_2018_tauchen
DAN engagiert sich in Süddeutschland. V.l.n.r. Pascal Kolb (DAN), Mark Hose (TPN), Guy Thomas (DAN), Dr. Ulrich van Laak  (DAN).

DAN engagiert sich in Süddeutschland. V.l.n.r. Pascal Kolb (DAN), Mark Hose (TPN), Guy Thomas (DAN), Dr. Ulrich van Laak (DAN). © A. Ferrucci

DAN kooperiert mit TauchPark

Die Tauchassistance Divers Alert Network Europe (DAN) plant Sicherheitstrainings im neuen Tauchsee, der in Nürnberg entstehen soll.

(mk) Bisher ist der TauchPark nur eine Vision: Ein 35 Meter tiefer, künstlich angelegter See mit einer Fläche von 10 000 Quadratmetern unter freiem Himmel. Das Gewässer soll mit regenerativer Energie beheizt und ganzjährig nutzbar sein. Fels, Schotter und Holz und Pflanzen machen aus dem Outdoor-Pool einen richtigen See. Es werden auch viele Fische wie Barsche und Störe eingesetzt. „Ein ideales Tauchgewässer für DAN-Programme und Kampagnen in Süddeutschland “, sagt Pascal Kolb, DAN Europe. Die Projektgesellschaft TauchPark Nürnberg und die Tauchassistance haben deshalb eine Absichtserklarung unterzeichnet. Regelmäßige Forschungsworkshops sind für das DAN Research Programm geplant. Der künstliche See soll als DAN Diving Safety Laboratory (DSL) Base genutzt werden und so durch Forschungsdaten aktiv zur Tauchsicherheit beitragen. Angebotene Sicherheitstrainings (DAN-Notfallsauerstoff, Neurocheck, HLW) sind geplant. „In Punkto Sicherheit geht der TaucPark keine Kompromisse ein“, so Mark Hose, Geschaftsführer der Projektentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft. DAN Europe steht als Spezialist fur Tauchsicherheit zur Seite. Gewinner werden auf jeden Fall die Taucher sein, die mit Sicherheit ihren Spaß haben werden. www.daneurope.org