Der Neuseeländer William Trubridge hat sich selbst übertroffen und seinen eigenen Apnoe-Weltrekord gebrochen.

Der Neuseeländer William Trubridge hat sich selbst übertroffen und seinen eigenen Apnoe-Weltrekord gebrochen. © youtube.com /VB Freediving

Enorm tief: William Trubridge bricht eigenen Apnoe-Rekord

So tief kann sonst ohne externe Luftversorgung niemand tauchen: Der Neuseeländer William Trubridge hat sich selbst übertroffen und seinen eigenen Apnoe-Weltrekord gebrochen.

Dafür musste er sage und schreibe 4 Minuten und 24 Sekunden die Luft anhalten: Der Neuseeländer William Trubridge ist auf den Bahamas zu einem neuen Apnoe-Weltrekord getaucht. 122 Meter ist der Sportler in die Tiefe geschwebt, bevor er sich auf den Rückweg zur Oberfläche gemacht hat.

Trubridge holt einen Weltrekord nach dem nächsten

Der 35jährige hat bereits 16 Weltrekorde im Apnoetauchen geholt. Schon immer fühlte sich William Trubridge zum Wasser hingezogen: Der Weltrekordhalter ist auf einer Yacht in Neuseeland aufgewachsen und trainiert bereits seit 2003 unermüdlich im Freitauchen.

Der Weltrekord von William Trubridge brauchte akribische Vorbereitung. Foto: youtube.com/ VB Freediving

Der Weltrekord von William Trubridge brauchte akribische Vorbereitung. Foto: youtube.com/ VB Freediving