Titel TAUCHEN 02/2019
Scubaspa wird 2013 zwei neue 50-Meter-Jachten vom Stapel laufen lassen. An Bord: 300 Quadrameter Spa-Bereich

Scubaspa wird 2013 zwei neue 50-Meter-Jachten vom Stapel laufen lassen. An Bord: 300 Quadrameter Spa-Bereich © Scubaspa

Neues Traumschiff für Taucher

Morgens tauchen, mittags sich im Spa verwöhnen lassen und in der Zwischenzeit zum nächsten Topspot der Malediven befördert werden. Scubaspa macht es möglich: Tauchen und Wellness an Bord einer 50-Meter-Superjacht. 2013 stechen die zwei Luxus-Schiffe „Ying“ und „Yang“ in See.

Kann man eigentlich im Tauchreisebereich noch etwas Neues erfinden? Nicht unbedingt, aber man kann etwas noch besser, noch größer, noch luxuriöser machen! Scubaspa, ein Investment-Projekt, wurde 2006 von einer deutschen Tauchlehrerin, die auf den Malediven jahrelang gearbeitet hat, zusammen mit ihren Geschäftspartnern gegründet. Das Konzept war klar: Zwei Luxusjachten, die Tauchen und Wellness verbinden sollen und dabei die schönste Tauchgebiete der Malediven ansteuern. Der Schiffsbau begann 2009. „Scubaspa Yin“ wird Anfang 2013 fertig sein, „Scubaspa Yang“ im Herbst 2013.

Wellness auf 300 Quadratmetern
Bei der Konzeption der Schiffe stand ein Gedanke im Fokus: Die Vorteile einer Malediveninsel sollten auf einem Schiff vereint werden. Kein Taucher braucht auf Wellness verzichten. Die 50-Meter-Motorboote sind mit einem unglaublichen 300 Quadrameter großem Spa-Bereich ausgerüstet. Sechs Anwendungsräume für Beauty-, Massagen-, Ayurveda-Behandlungen und Bäder. Ein spezieller Raum für Paarbehandlungen ist außerdem geplant. Ein Thai-Pavillon für Thai- und outdoor-Massagen sowie Yoga, Meditation und Pilates steht zusätzlich zur Verfügung. Im Ruhebereich können die Spa-Gäste Frischluft und Wasserfälle genießen.
Mobile Tauchbasis
Das Tauchen findet auf dem begleitenden Tauchschiff statt. Das 20 Meter lange Boot dient quasi als mobile Tauchbasis und ist mit zwei Bauer-Kompressoren, 12-Liter-Aluminium-Flaschen, einem Frischwasserbecken zum Waschen der Instrumente, nass und trockenen Stauräumen für die Taucher, Gäste- und Crew-WC, Schatten- und Sonnenbereich, sechs Ausstiegen, einer Badeplattform sowie Trinkwasser ausgestattet.


Abendprogramm
An Bord wird es 21 Kabinen in vier Unterkunfts-Kategorien geben. Alle Kabinen verfügen über Klimaanlage,
ein eigenes Bad, Minisafe, Tisch, sechs Steckdosen (220 V/24 Stunden) und eine Minibar (in den neun Suiten). Die acht Suiten auf dem Hauptdeck erlauben über ein drei Meter breites Panoramafenster den Blick nach draussen. Im Restaurant wird das Essen per Buffet und/oder Menü gereicht. Zwei Bars mit Snack-Menüs für Zwischendurch, Kaffee-Spezialitäten, Cocktails und Drinks sorgen für stimmungsvolle Abende. Auf den zwei sehr großen Sonnendecks stehen komfortable Liegen zum Bräunen bereit. Auf dem oberen Sonnendeck lockt ein Jacuzzi und eine traumhafte Aussicht. Die Badeplattform am Heck ist mit Duschen bestückt.

Die Mega-Jachten eignen sich für Paare und Singles. Besonders Paare, bei denen nur ein Partner taucht, werden hier glücklich. Aber natürlich auch alle Taucher, die „mehr“ als nur Tauchen wollen und Wert auf gehobene Ansprüche legen. Inselausflüge, Angeln, Strand-Barbecues, Filmabende, Partys mit Tanz, Schnorcheln – Langeweile kommt auf den Jachten bestimmt nicht auf. Wer jetzt sofort buchen möchte, muss sich noch ein wenig gedulden. Die ersten Ausfahrten starten ab dem 20. April 2013.  Weitere Infos, Preise und Termine für die ersten Touren findet ihr auf www.scubaspa.com.