12_2018_tauchen
Emil Vogel (9) und Karl-Josef Hoppen (76): der jüngste und älteste Teilnehmer beim Schnuppertauchen auf der „boot“

Emil Vogel (9) und Karl-Josef Hoppen (76): der jüngste und älteste Teilnehmer beim Schnuppertauchen auf der „boot“ © A.Schöttler

Zur Praxis, bitte!

Schnuppertauchen wird immer beliebter auf der „boot“! Davon berichtet das Tauchturm-Team um Leiter Arnd Schöttler

Zufälle gibt’s! Gestern waren mit Emil Vogel (9) und Karl-Josef Hoppen (76) der bisher jüngste und älteste Teilnehmer im neuen Tauchbecken im Tauchsport Center der Halle 3. „Das gesteigerte Interesse am Schnuppertauchen hat zum einen den Hintergrund, dass wir mit dem neuen, größeren Pool den Besuchern bessere Tauchbedingungen bieten“, berichtet Arnd Schöttler, Leiter vom Tauchturm Team, das die Schnupper- und Testtaucher betreut. Schöttler freut sich zum anderen, dass erstmals eine konzertierte Aktion mit der Stoßrichtung „Mehr Wasser, mehr Praxis“ umgesetzt wurde. Daran beteiligt waren sowohl Industrie und Hersteller als auch Verbände wie PADI, SSI und VDST. „Das ist eine tolle Sache, dass die gesamte Tauchsportbranche an einem Strang zieht“, so der Tauchturm-Leiter. „Umfragen haben ergeben, dass unser Publikum einfach auch Spaß haben möchte auf der Messe, und das auch im Wasser. Das Beste daran aber ist, dass unsere Hallenbesucher diese Einrichtung einfach klasse finden“, so Schöttler. Weitere Infos: www.boot.de