Der Titel der TAUCHEN-Juli-Ausgabe 2017.
Das traumhafte Panorama von Kuredu.

Das traumhafte Panorama von Kuredu. © Foto: Kuredu

Malediven: 11 Reisetipps für den perfekten Tauchurlaub

Im Reich der Atolle ist die Auswahl an Resortinseln und Tauchsafarischiffen einfach gigantisch. Wir haben einige Malediven-Reisetipps für Taucher zusammengestellt, die bei der Urlaubsplanung helfen.

Die Malediven sind ein Sehnsuchtsziel und der Inbegriff für einen luxuriösen Tauchurlaub in den Atollen des Inselstaats und an den traumhaften Sandstränden des Indischen Ozeans. In den Resorts und auf den Tauchsafarischiffen wird Komfort meistens groß geschrieben. Für Taucher ist die Auswahl an Resortinseln und Liveaboards mittlerweile riesig. Wir haben deshalb einige Tipps gesammelt, die Euch garantiert zu einem unvergesslichen Malediven-Urlaub verhelfen können.

Für Vieltaucher: Filitheyo

Auf Filitheyo finden Taucher paradiesische Bedingungen vor. Foto: Werner Lau

Auf Filitheyo finden Taucher paradiesische Bedingungen vor. Foto: H. Hoepfner

Auf der einzigen Touristeninsel im Nord-Nilande-Atoll bieten sich Tauchern auf Filitheyo paradiesische Bedingungen. Zahllose unberührte Spots, ein spektakuläres Hausriff und beste Tauch-Infrastruktur unter dem Siegel von Werner Lau. Mit eindrucksvollen Korallengärten, acht Hausriffeinstiegen und zwei betauchbaren Wracks ist die Insel einfach perfekt für Vieltaucher. Begegnungen mit Haien, Meeresschildkröten und Adlerrochen sind an der Tagesordnung. Das Filitheyo Island Resort bietet großzügige Bungalows, fantastisches Essen und allerlei Wellnessbehandlungen, bei denen man nach dem Tauchen noch einmal richtig relaxen kann. Die Tauchbasis fährt mehrmals täglich zu den besten Spots und steht für unvergessliche Taucherlebnisse.

Info: www.wernerlau.com

Für Ruhesuchende: Mirihi

Mirihi ist optimal für Ruhesuchende. Foto: Mirihi Island Resort

Mirihi ist optimal für Ruhesuchende. Foto: Mirihi Island Resort

Das kleine, luxuriöse Mirihi ist für viele der Inbegriff einer traumhaft schönen Malediveninsel. Das Inselchen ist gerade einmal 350 mal 50 Meter groß, von feinstem Sandstrand umgeben und ist mit seinen insgesamt 36 Villen sehr übersichtlich und herrlich ruhig. Mit seiner schimmernden Lagune glaubt man sich wirklich im tropischen Paradies wiederzufinden. Darüber hinaus glänzt das kleine Eiland mit einer für Taucher äußerst interessanten Lage im Ari-Atoll: Manta-Points und Grauhai- sowie Walhai-Spots sind nur einen Katzensprung entfernt. Zudem lockt das artenreiche Hausriff, das ein eigenes Wrack besitzt, zu entspannenden Riff-Ausflügen. Die Ocean-Pro-Tauchbasis hat für die Wünsche der Gäste immer ein offenes Ohr.

Info: www.mirihi.com