12_2018_tauchen
2012_12_apeks_blackice.jpg

2012_12_apeks_blackice.jpg

Test: Apeks Black Ice

Das „Black Ice“ von Apeks ist wuchtig – aber das ist seine Ausstattung auch. Im Test: Ein robuster Reisebegleiter für die Tiefe.

Was zunächst ein wenig erstaunt: Das Jacket ist groß. Durch seine luftige Vorderseite, die alles im Wesentlichen auf Bebänderung und zwei Bleitaschen reduziert, fällt dies beim Tragen aber kaum auf. Dazu lassen sich die Gurte schnell und komfortabel über Scharniere bewegen und einstellen. Auch der Bauchgurt kann kraftsparend auf Länge gebracht werden – zwei Enden werden dort einfach festgezogen. Das erspart lästiges Gezerre in voller Montur. Das Wrapture-Harness-System „umwickelt“ zudem den Körper des Tauchers und hält ihn unter Wasser in einer stabilen Position: So entsteht eine feste Einheit mit der Tarierweste. Dies wird, neben den justierbaren Schnallen an der Bebänderung, durch die Befestigung erreicht. Eine dünne Backplate, die gepolstert ist, lässt die Flasche eng am Körper anliegen und verschiebt den Schwerpunkt nach unten Richtung Hüfte, weil das Flaschenband tief sitzt. Dies entlastet die Schultern. Zudem sorgt die Befestigung hinten dafür, dass die Flasche optimal sitzt: Der Zylinder wird mit dem Flaschenhals über die Fangschlaufe eingeklippt und festgezogen. Dadurch bleibt die Flasche senkrecht und verrutscht nicht. Apeks will damit auch das gefühlte Gewicht der Flasche verringern. Ein praktischer Nebennutzen: Dadurch, dass sowohl das Ventilband als auch das Flaschenband über eine Schnalle gelöst werden, lässt sich die Flasche schnell und ohne das Abbauen der Ersten Stufe lösen – dies erspart, gerade bei Wiederholungstauchgängen, bei denen nur der Tank schnell zum Füllen gebracht werden soll, Zeit und Arbeit. Das „Black Ice“ kann außerdem schnell auf Doppelflasche umgerüstet werden, dazu braucht man nur ein weiteres, optionales Flaschenband für 39,99 Euro. Alexander Krützfeldt

Produktmerkmale: Apeks Black Ice

Material:1050er-Denier-Ballistic- und 840er-Denier-Nylon
Größen: SM–MD, ML–LG, XL–XXL
Gewicht/max. Auftrieb:

4,3 Kilo/23 Liter
Doppelflaschentauglich:
ja, optional
Tragegriff/Fangschlaufe: ja/ja
Anzahl D-Ringe: fünf
Taschen: zwei
Bleiintegriert/Trimmblei: ja/ja
Schnellablässe: vier
Preis: 599 Euro
www.aqualung.de

Tauchen meint: Wow. Das „Black Ice“ überzeugt als Nachfolger vom „Black Diamond“ auf ganzer Linie. Klein sind seine Packmaße zwar nicht – aber das machen die Details wett.

TestberichtPDF Download