Die neuen Heizhandschuhe von Thermalution.

Die neuen Heizhandschuhe von Thermalution. © Foto: Hersteller

Technik News & Angebote im August

Auch in diesem Monat haben wir wieder tolle Angebote und Neuigkeiten rund um das Thema Technik in einer Übersicht für euch zusammengefasst.


Reizend heizend - nass und trocken 

Thermalution bietet nun Heizhandschuhe an. Bisher gab es von der Firma Heizunterzieher. Entweder als Oberteil oder als Overall. Die Handschuhe können sowohl unter nassen Neoprenhandschuhen als auch unter Trockenen getragen werden. Die Akkus sind gekapselt und daher bis 100 Meter Tiefe nutzbar. Erhältlich in vier Größen bei einem Preis von 499,- Euro. Mehr Infos: thermalution.eu 


Technisches Tauchen innovativ 

Scubapro bringt seine neue S-TEK Linie auf den Markt. Mit cleverem, durchdachten Design beschreitet das Unternehmen so neue Wege. Die Backplates besitzen besondere Vertiefungen für die Flügelmuttern. Abgerundete Kanten machen das Equipment extrem geschmeidig. Die angewinkelten Gurtdurchführungen versprechen einen natürlichen Verlauf. Die Wing-Blasen und ihre Inflator wurden abgedatet. Schulterpolster aus auftriebsneutralen Material gibt es in vielen Farben. Mehr Infos: scubapro.eu/de.


Top of the line für GoPro  

Der Gehäusehersteller Hugyfot aus Belgien baut ein ganz besonderes Gehäuse für GoPros neuste Actioncam: das Model Vision Xs für die Hero 9. Die Cerakote-Oberflächenbehandlung des Alugehäuses ist extrem widerstandsfähig. Der integrierte Tageslichtmonitor bietet neben Focus Peaking viele zusätzliche Features. Das Gehäuse ist bei 150 Meter benutzbar. Preis: 1499,- Euro. Mehr Infos: hugyfot.com 


Ultra kompakt, ultra leicht zu bedienen 

Der Blitz Q1 Ultra Compact von AOI richtet sich speziell an Menschen, die gerade erst mit der Unterwasserfotografie beginnen. Die manuelle Steuerung ist bewusst einfach gehalten. Sein Abstrahlwinkel beträgt 85 Grad. Er verfügt über ein 700 Lumen starkes Pilotlicht. Gespeist wird er von 2 wiederaufladbaren Lithium Ionen Batterien. Die maximale Einsatztiefe darf 60 Meter nicht überschreiten. Preis: 329,- Euro. Mehr Infos: fotografit.eu 

 


Style mit Seltenheitswert 

Lexi & Bö, das Modelabel aus Köln, stellt seine Limited Creation vor: zwei stylische Hoodies mit Zipper, beide mit einer Auflage von nur 200 Stück - garantiert ein Hingucker. Preis 139,- Euro. Auch die neue Kollektion Seatones, für Taucher und Oceanlovers, ist ab jetzt erhältlich. Wöchentlich wird diese Linie erweitert. Ausserdem jeden Monat neu T-Shirts des Wanderlust T-Shirt Clubs. Mehr Infos: lexibo.com 


Kurz notiert

365 
 
So viele Tage hat ein Jahr und nur so viele Exemplare werden von der Ocean Star Tribute produziert. Die traditionsreiche Schweizer Uhrenhersteller legt diese Uhr exklusiv diesen Sommer auf. Sie ist bis 200 Meter wasserdicht und verfügt über ein hochqualitatives Automatikwerk mit 80 Stunden Gangreserver. Die Lünette ist verschraubt. Preis: 1.020,- Euro. Mehr Infos: midowatches.com 

Die Flipmaske

Der in unseren Breiten relativ unbekannte Hersteller 10bar bringt eine Maske auf den Markt, bei dr Gläser mit Sehstärke auf eine GpPro-Halterung montiert werden können. Bei Bedarf können sie so vor die Maske geklappt werden. Die optischen Gläser sind in den Stärken -3,5 bis +6,0 erhältlich. Bisher gibt es hierfür ein Maskenmodell. Der Preis von Maske und Flipglas liegt zusammen bei 100 Euro. Vor allem für Fotografierende und Filmende ist das Konzept interessant. Mehr Infos: dafactorypro.com 


Frei´s Fotoecke

Sonnenanbeter

Gelegentlich kann man beobachten, dass UW-Kameras in der prallen Sonne liegen und vor sich hin braten. Fehlt nur noch das Spiegelei auf dem Domeglas. Davon abgesehen, dass übermäßiges Aufheizen den UW-Gehäusen nicht zum Vorteil gereicht - die aus Kunststoff können sich verziehen - kann das Frontglas in seltenen Fällen sogar als Brennglas fungieren. Aber was passiert mit den Sonnenstrahlen, die ins Gehäuse eindringen? Beim Übergang von Luft ins Glas und von dort in den Gehäuseinnenraum, dringen die Strahlen des Sonnenlichts fast ohne abzubremsen und ohne Umwandlung bis zur Kamera vor. Die Wellenlänge der kurzwelligen Strahlen und der Kältegrad verändern sich nicht nennenswert. Fatal: Kurzwellige Strahlen (Spektralfarbe Blau) besitzen einen weitaus höheren Energieinhalt als langwellige Strahlen (Spektralfarbe Rot). Die Frontgläser der UW-Gehäuse, selbst wenn sie speziell vergütet sind, verringern somit den energiereichen, kurzwelligen Strahlungsanteil so gut wie nicht. Die Strahlen sind beim Durcheilen des Frontglases aber weiterhin temperaturneutral. Das ändert sich erst, wenn sie im UW-Gehäuse auf Kamera, Objektiv und das Gehäusematerial treffen. Dann wird ein Teil der Strahlungsenergie reflektiert, ein anderer Teil absorbiert. Schwarze Kameras lieben insbesondere den absorbierenden Teil heiß und innig. Die umgewandelte Energie wird als Wärme im UW-Gehäuse abgegeben. Dabei geschieht physikalisch etwas hoch Interessantes. Diese als Sekundärstrahlung apostrophierte Wärme wird in eine langwellige Strahlung umgewandelt - vorzugsweise im mittleren Infrarotbereich. Für diese Wellenlänge ist aber Glas so gut wie undurchlässig. D. H., die Wärme kann nur noch begrenzt über das Dome- bzw. Frontglas in die Atmosphäre abgegeben werden. Irgendwann summiert sie sich zum Hitzestau, der auch den Bildsensor mit einbezieht. Und der mag das gar nicht, reagiert mit Bilderfarben, die man so nicht haben will. Wenn schon kein schattiger Platz für die Kamera gefunden werden kann - beispielsweise auf einem kleinen Boot ohne Sonnensegel- dann ein Handtuch drüberlegen. Oder das UW-Gehäuse auf den schoß nehmen und mit der Rückseite gegen die Sonne platzieren.  
 

Fotos: Hersteller