Die neue Apnoe-Linie von Mares ist endlich da!

Die neue Apnoe-Linie von Mares ist endlich da! © Hersteller

Technik News & Angebote im Juli

Auch in diesem Monat haben wir wieder tolle Angebote und Neuigkeiten rund um das Thema Technik in einer Übersicht für euch zusammengefasst.


Lange erwartet, endlich da!

Die neue Apnoe-Linie von Mares ist da und kommt mit Spitzenfeatures daher. Das Flossenblatt der Flosse X-Wing besteht aus vorimprägnierten Glasfaserschichten. Das Blatt ist auswechselbar und in unterschiedlichen Stärken erhältlich. So kann man zwischen einem weichem und einem mittelfestem Blatt wählen, je nach Bedarf. Die Flosse ist 19 Zentimeter breit und 69,3 Zentimeter lang. Damit ist die X-Wing ein lange Flosse für eine mittlere Schlagfrequenz. Der Neigungswinkel beträgt 30 Grad. Das Fußfach beginnt bereits bei Schuhgröße 36 und kann auch ohne Neoprensocken getragen werden. Der Preis beträgt 369 Euro. Die neue Apnoemaske Spyder reduziert die Distanz zwischen Glas und Auge, was das Sichtfeld erweitern soll und gleichzeitig das Innenvolumen minimiert. Sie kostet 59 Euro. Mehr Infos: www.mares.com 

 

 

 


Frei´s Fotoecke

Ausgerechnet Fotografie! 
Wer macht sich schon Gedanken, wie seine UW-Bilder entstehen? Zu verdanken haben wir es den amerikanischen Wissenschaftlern Willard Sterling Boyle und George E. Smith, deren Arbeiten 1969 in den Bell Laboratories zum lichtempfindlichen CCD-Chip (Charge-coupled Divices) führten. Dieser wurde Mitte der siebziger Jahre in die unterschiedlichsten Geräte wie Scanner, Faxgeräte und später auch in Digitalkameras eingebaut. Was Boyle und Smith geschaffen haben, hat die moderne Kommunikation und die Fotografie insgesamt revolutioniert, denn der Chinese Charles Kuen Kao legte zur selben Zeit die Grundlagen zur hyperschnellen Übermittlung von Lichtimpulsen mittels Glasfaserleitungen. Davon profitiert die UW-Fotografie bis heute mit fiberoptischen Auslösungen beim Blitzen unter Wasser. Alle Drei erhielten für ihr Lebenswerk 2009 den Nobelpreis für Physik mit der Begründung, dass diese revolutionären Technologien das Leben der Menschen auf unseren Planeten gravierend ins Positive veränderten.     
Der CCD-Chip, in den neunziger Jahren vom verbesserten Nachfolger CMOS abgelöst, ist ein Bildsensor, dessen Pixel das einfallende Licht in elektrische Ladungen umwandeln. Diese lassen sich elektronisch auslesen, in Messwerte umsetzen und speichern. Je stärker das einfallende Licht, umso stärker das resultierende Signal. Auf diese Weise lässt sich eine Szene im Bruchteil einer Sekunde in ihre Helligkeitswerte übersetzen. Einfach? Nein, sondern extrem kompliziert und technisch anspruchsvoll umzusetzen. Aber wer denkt schon daran, wenn er auslöst und das Bild im selben Augenblick auf dem Monitor betrachtet? Niemand hatte sich damals vorstellen können, dass vierzig Jahre später Digicams sowie Bild- und Tonübertragungen mittels Glasfaserkabeln zum Normalen in unserer Welt gehören und die über 150 Jahre alte analoge Fotografie binnen weniger Jahre aufs Altenteil schickte. Willard Boyle, der erst im hohen Alter von fast 80 Jahren zur Fotografie kam, konnte es selbst nicht fassen. In einem Interview hat er gestanden, dass er bei seiner Erfindung an alles andere dachte, aber niemals an die Fotografie. Ausgerechnet diese hat über alle Maßen davon profitieren können. Und wir Unterwasser-Fotografen insbesondere.  



NEOTEK 2.0 

Der Hollis Neotek ist ein warmer 8-,7-,6-Millimeter-Halbtrockentauchanzug. Die ThermaSkin-Innenkaschierung verspricht eine gute Passform. Die zweite Version des Modells wird nun umweltfreundlicher produziert. Neopren auf Kalksteinbasis, Kleber auf Wasserbasis und Polyesterfasern aus recycelten Plastikflaschen verbessern die Umweltbilanz des Allrounders. Er wird in neun verschiedenen Größen angeboten. Der Preis beträgt 435 Euro. Mehr Infos: www.hollis.com     


Maskenball

Gleich zwei neue Masken kommen aus den USA über den Atlantik geschwappt. Oceanic präsentiert die Discovery und die Duo. Die Discovery gibt es in fünf Farben. Ihr Schnallen sind rotierend, so dass sich lange Haare nicht so schnell darin verfangen. Das Silikon des Maskenkörpers ist besonders geschmeidig. Ihr Preis liegt bei 59 Euro. Die Duo richtet sich an preissensible Kunden. Sie kostet 39,90 Euro. Mehr Infos: www.oceanic-worldwide.com

 

 

 

 

 

 


Kurz notiert

Neu aufgelegt

Oceanic ersetzt seine Freediving-Linie Enzo durch die neuen Produkte der Predator-Reihe. Die Flossen sind in fünf Fließgrößen von Größe 38 bis 47 erhältlich und kosten 89,90 Euro. Die Maske kostet 59,90 Euro, der Schnorchel liegt bei 24,90 Euro. Ebenfalls erhältlich ist die Freediving Tasche für 49,90 Euro. Mehr Infos: www.ceanic-worldwide.com 

 

Gratisoktopus

Scubapro schenkt zum Kauf von ausgewählten Atemreglerkombinationen den Octopus gratis dazu. Zu folgenden Atemreglerkombinationen gibt es den gratis Octopus R195: 
 

  • MK25 EVO/D420 und MK19 EVO/D420  
  • MK25 EVO/S620Ti und MK17 EVO/S620Ti 
  • MK25 EVO/S600 und MK17 EVO/S600 
  • MK25 EVO/G260 und MK17 EVO/G260  
  • MK25T EVO/S620X-TI 
  • MK25 EVO/ G260 BT 

Die Gratis Octopus Promotion ist gültig vom 01. Juni bis 31. August 2021 bei allen teilnehmenden SCUBAPRO-Fachhändlern. Mehr Infos: www.scubapro.eu 

Noch mehr Technik-Neuigkeiten finden Sie in der aktuellen TAUCHEN Ausgabe!

Fotos: Hersteller