12_2018_tauchen

Hohe Cholesterinwerte

Ich leide unter sehr hohen Cholesterinwerten und nehme das Medikament "Sortis 20 mg". Sehen Sie für mich Gefahren beim Tauchen? Und gibt es Ratschläge oder Empfehlungen, die Sie mir für die Zukunft geben können?

Es ist derzeit nichts Nachteiliges zur Einnahme von "Sortis" beim Tauchen bekannt, so dass das Medikament zumindest nach derzeitigem Kenntnisstand keine Kontraindikation darstellt, die somit das Tauchen verbieten würde.
Zur Hypercholesterinämie selbst kann ich Ihnen sagen, dass diese allein auch keine Kontra-indikation gegen das Tauchen ist, es empfiehlt sich aber ein sehr konservatives Tauchverhalten.
Genauer: Wenn es  noch zu keinen Organschäden und Organmitbeteiligungen durch die hohen Cholesterinwerte gekommen ist, also weder zu Herzinfarkt, Angina Pectoris, Gefäßverschlüssen oder Schlaganfall und so weiter, dann spricht derzeit noch nichts gegen das Tauchen.
Kommt es aber mal zu Folgekrankheiten, dann kann je nach Art der Folgeerkrankung ein Tauchverbot nicht nur sinnvoll, sondern auch notwendig sein.
Wichtig ist aber, dass es nach derzeitigem Kenntnisstand als sehr wahrscheinlich gilt, dass erhöhte Blutfettwerte die dekompressionsbedingte Blasenbildung massiv begünstigen und wahrscheinlich darüber zu einem erhöhten Risiko führen können, einen Dekounfall zu erleiden. Sie sollten also insgesamt konservativ tauchen, das heißt lange und tiefe Tauchgänge meiden und Wiederholungstauchgänge nur in Maßen machen. Das würde bedeuten, nicht mehr als zwei Tauchgänge pro Tag zu machen und diese kürzer und flacher durchzuführen.
Auch sollten regelmäßig Gesundheitschecks durchgeführt werden, wobei hier die Belastungsergometrie eine wichtige Rolle spielt. Ein EKG in Ruhe ist da nicht ausreichend. Zudem empfehle ich von Zeit zu Zeit mal die Halsgefäße auf Durchgängigkeit prüfen zu lassen.