Titel der 10/18

Schwangerschaft/Tauchen im Pool

Mein Freund und ich wollten immer unter Wasser heiraten. Ich bin in der 19. Woche schwanger. Nun meine Frage: Ist dies in meinem Zustand möglich? Wir haben uns schon dazu entschieden, dies nur im Schwimmbad in zwei Metern Tiefe zu machen und auf 15 Minuten zu begrenzen. Trotzdem bleibt die Frage, ob es dem Kind schadet, in dieser geringen Tiefe und mit Pressluft in den Flaschen zu tauchen.

Grundsätzlich gilt, dass ab dem Bekanntwerden einer Schwangerschaft strikt vom Tauchen abgeraten werden muss – und das, ebenfalls grundsätzlich, ohne Einschränkungen. Daher muss auch ich Ihnen vom Tauchen abraten. Es ist allerdings richtig, dass ein mögliches Risiko für das ungeborene Kind bei einem Tauchgang von maximal zwei Metern Tiefe und maximal 15 Minuten Dauer, noch dazu im Schwimmbad, als sehr, sehr gering anzusehen ist. Eine tauchbedingte Schädigung ist unter diesen speziellen und kontrollierten Bedingungen sehr unwahrscheinlich. Doch letztlich ist es Ihre Entscheidung, ob sie trotz der geltenden Empfehlungen diesen Tauchgang unternehmen wollen.