Der Titel von TAUCHEN September 2017
Vor der panamaischen Insel Coiba Island kommen mehr als 30 Haiarten vor

Vor der panamaischen Insel Coiba Island kommen mehr als 30 Haiarten vor © Extratour Tauchreisen

Kombireise nach Malpelo und Coiba Island

Wer die wegen ihrer Großfische bekannten Tauchplätze im Pazifik wie Coiba Island oder Malpelo ansteuern möchte, hat jetzt die Möglichkeit, eine Safari zu buchen, die in Panama startet. Ein einzigartiges Erlebnis mit Topspots voller Haie, Mantas, Wale

Der Göttinger Reiseveranstalter Extratour Tauchreisen veranstaltet ab sofort Kreuzfahrten, die in Panama ihren Ausgangspunkt haben. Die Tauchsafaris mit maximal 16 Teilnehmern werden mit der „MV Yemaya“ durchgeführt. Das kolumbianische Meeresschutzgebiet um Malpelo ist bekannt für ein hohes Aufkommen von Haiarten, darunter Bogenstirn-Hammer-, Weißspitzen-Riff-, Seiden- und Galapagoshaie. Der Coiba-Nationalpark ist zur UNESCO-Welterbestätte erklärt worden, die Tauchgänge gehören zu den faszinierendsten UW-Erlebnissen: Über 760 Fischarten und mehr als 30 Haiarten kommen in dieser Region vor. Eine Kombireise Malpelo und Coiba Island kostet ab 3990 Euro (zuzüglich Nationalparkgebühren) inklusive Flug von Deutschland nach Panama City und zurück, Transfers vor Ort, zwei Übernachtungen in Panama City, neun Nächte auf der „MV Yemaya“ in einer Doppelkabine mit Gemeinschaftsbad, Vollpension, fünf Tauchtage vor Malpelo und einem Tauchtag vor Coiba Island (jeweils drei bis vier Tauchgänge täglich). Weitere Infos: www.extratour-tauchreisen.de