11_2017_tauchen
Das „Primary Reel“ von Light Monkey

Das „Primary Reel“ von Light Monkey © T. Christ

Neue „Kabeltrommel“

Mit dem „Primary Reel“ präsentiert der amerikanische Hersteller Light Monkey sein neuestes Reel

Mit einer extrem guten Verarbeitung und einem hervorragenden Handling präsentiert sich das „Primary Reel“ von Light Monkey. Die Seilrolle ist eine Sidewinder-Konstruktion. Das bedeutet: Der Handgriff befindet sich seitlich am Reel und nicht oberhalb der Rolle. Besonders beliebt sind solche Reels bei Tauchern, die nach der Philosophie von DIR (Doing It Right) tauchen. Das „Primary Reel“ besteht aus Polyoxmethylen (POM), einem Kunststoff, der sich durch hohe Steifheit und Festigkeit auszeichnet. Um die Toleranz beim Auf- und Abspulen so gering wie möglich zu halten, ist die Spule kugelgelagert. Dadurch wird ein Verhaspeln der Leine vermieden. Das „Primary Reel“ gibt es mit den Seillängen 60 Meter (129 Euro), 120 Meter (149 Euro), 240 Meter (179 Euro) und 365 Meter (219 Euro). Alle „Primary Reels“ werden inklusive Edelstahl-Doppelender ausgeliefert. Weitere Infos: www.dtuag.de