Titel der 10/18
Bob Hollis hat seine Position als CEO bei AUP an seinen Sohn Mike Hollis weiter gereicht.

Bob Hollis hat seine Position als CEO bei AUP an seinen Sohn Mike Hollis weiter gereicht.

Chefposten bleibt in der Familie

Nach mehr als 40 Jahren in der Tauchindustrie hat Bob Hollis sich entschieden, als CEO von Oceanic, AERIS, LavaCore & Oceanpro abzutreten. Dieser Posten geht nun an Sohn Mike Hollis

Bob Hollis hat die Firma American Underwater Products (AUP) von Grund auf begleitet und aufgebaut. Nun will er die Aufsicht der alltäglichen Geschäfte abgeben und weiß: „Ich brauche mich nicht um das Geschäft sorgen, denn inoffiziell hat Mike diese Arbeit schon seit Jahren gemacht.“ Bob wird weiterhin Vorsitzender von AUP sein und will sich nun darauf konzentrieren, was er laut eigener Aussage am liebsten tut: neue Produkte entwerfen. Präsident und Geschäftsführer Dan Emke akzeptiert die Entscheidung und sieht den Wechsel als eine Bestätigung für den nächsten möglichen Schritt des erfolgreichen Familienunternehmens. Mike Hollis ist bereits seit der Gründung von AUP in die Firma involviert und hat schon in jungen Jahren seinem Vater Bob Hollis geholfen, dessen damals noch unbekannte Firma für Unterwasserfotografie aufzubauen. Er sagt: „Meine Top-Priorität ist die Weiterführung von AUPs stolzer Vergangenheit in Sachen Marktführung und Innovation. Das ist das Vermächtnis, das mein Vater uns allen bei AUP hinterlassen hat. Ich möchte ihm für alles danken, was er getan hat.“ Weitere Informationen unter www.americanunderwaterproducts.com