Titel der 10/18
Das Segelschiff „Palau Siren“ ist wieder zurück.

Das Segelschiff „Palau Siren“ ist wieder zurück.

Havarie vor Palau: Segelschiff gesunken

In der Nacht vom 3. auf den 4. August ist die S/Y Palau Siren durch starkes Unwetter vor Palau auf ein Riff gelaufen und gesunken. Alle Gäste und die gesamte Besatzung konnten ohne Verletzungen gerettet werden.

Havarie vor Palau: Durch starke Stürme soll das Schiff aus der Verankerung gerissen und auf ein Riff vor der Küste Palaus gedrückt worden sein. Dadurch wurde ein Leck in den Bug gerissen. In den frühen Morgenstunden in der Nacht vom 3. auf den 4. August, ist das Segelschiff S/Y Palau Siren in flachem Gewässer ganz in der Nähe des berühmten Jelly-Fish Lakes auf Grund versunken. Glück im Unglück: Alle Gäste sowie die gesamte Besatzung konnten laut Pressemitteilung ohne Verletzungen gerettet werden. Spezialisten vom Palau Environmental Quality Protection Board und ein Ingenieur von Sam’s Tours Palau konnten außerdem nachweisen, das kein Treibstoff ausgetreten ist. Ein Team von WWDS (World Wide Dive & Sail), Betreiber der Siren Fleet, ist momentan auf dem Weg nach Palau, um die Schäden des gesunkenen Schiffes zu checken.  Reisende die in nächster Zeit eine Tauchkreuzfahrt auf der Palau Siren gebucht haben, werden kurzfristig von WWDS kontaktiert. www.sirenfleet.com www.samstours.com