12_2018_tauchen
Die Sayang bietet viel Platz und fährt die schönsten Spots vor Bali an.

Die Sayang bietet viel Platz und fährt die schönsten Spots vor Bali an.

Neues Safarischiff in Indonesien

Ein neues Safarischiff, das ausschließlich Ziele um Bali herum anfährt? Gibt es: Die „Sayang“ von Joes Diving Bali ist das erste und bisher einzige Liveaboard, das die schönsten Tauchplätze rund um die Insel ansteuert

Der in traditioneller Handarbeit gebaute Schoner, fährt auch kaum bekannte Tauchplätze an, die ohne ein Safarischiff nicht zu erreichen wären – Mondfische, Mantas und unberührte Korallenfelder sind das tolle Resultat der seltenen Besuche. Auf über 30 Metern Länge bietet die Sayang den 12 Gästen Platz im Überfluss, alle Kabinen haben eine Klimaanlage, ein eigenes Marmorduschbad und große Bullaugen oder Fenster. Im Salon sorgen Flatscreen-Tv und Musikanlage für Zerstreuung und ein PC mit aktueller Software ist Treffpunkt für alle Fotografen und Filmer. Auch auf dem großen Tauchdeck herrscht überhaupt kein Platzmangel: Jeder Gast hat seinen eigenen Platz für Equipment und Flaschen. Die Kabinen sind in drei Kategorien gestaffelt: Deluxe-Kabinen, Master-Rooms und eine Suite. Eine Woche Tauchkreuzfahrt inklusive Vollverpflegung und Tauchgängen in der Deluxe-Kabine kostet bei Travel Service Lahr 1245 Euro. Weitere Informationen unter www.bali-liveaboard.com und www.taucher-reisen.de.