Titel der 10/18
Herbert Frei begutachtet die Lumix GM5

Herbert Frei begutachtet die Lumix GM5

TAUCHEN auf der Photokina 2014

Vom 16. September bis 21. September öffnet die Photokina in Köln ihre Tore für Fachpublikum und Besucher. TAUCHEN-Fotograf Herbert Frei ist auf der größten Fotomesse der Welt unterwegs und bloggt täglich über die Trends der neuesten Imaging-Produkte

16. September 2014, 1. Messetag: Panasonic und der 4K-Hype

Panasonic als Initiator der spiegellosen Kameratechnik, die vor 6 Jahren die herkömmliche Kameratechnik auf den Kopf stellte, ist mal wieder allen anderen um einige Nasenlängen voraus. Mit der GM5, die zum Weihnachtsgeschäft erscheinen soll, stellt der CSC-Pionier die kleinste Micro-Four-Thirds-Kamera aller Zeiten vor. Ein Westentaschen-Herkules mit 16 MP und 4K-Video-Modus. Passt mit Optik in eine Männerhand. Unwillkürlich fragt man sich: Hängt die Kamera am Objektiv oder gilt noch die Prämisse, dass man das Objektiv an der Kamera befestigt? Wer baut dafür das erste UW-Gehäuse? Angeblich stehen der chinesischen Hersteller Meikon und Nauticam schon in den Startlöchern.
Ist 4K ein Hype oder schon hipp? Die Meinung von Panasonic ist klar. 4K wird nicht nur den Videomarkt sondern auch die Standbild-Fotografie umkrempeln und für neue Impulse sorgen. Denn es ist möglich aus dem Video-Stream Standbilder mit 8 Megapixel zu extrahieren. Insofern gelingt also genau das, was viele UW-Fotografen seit langem suchen. Aus einem Filmstreifen die beste Szene als Standbild herauszuholen. Nicht mehr den besten Schuss erarbeiten, sondern erfilmen. Panasonic spricht in diesem Fall von der Hybrid-Fotografie und glaubt, dass sie die Zukunft der Fotografie stark beeinflussen wird. Wohl auch unter Wasser, denn immer mehr spiegellose Systemkameras werden 4K an Bord haben. Bei Panasonic auch die High-End-Kompakte Lumix LX 100 mit 1-Zoll-Bildsensor. Eine Kamera, für die es auch UW-Gehäuse geben wird. Nicht zu vergessen: Schnelle SD-Karten sind Pflicht, sonst wird es nichts mit 4K.
Bei den Objektiven setzt Panasonic verstärkt auf Leitz- Objektive. Mittlerweile werden sie in zertifizierter Lizenz gebaut, weil der deutsche Objektivhersteller mit der Lieferung nicht mehr nachkommt. Die Vergütung geschieht mit Nano-Beschichtung. Um den Autofokus zu beschleunigen setzt Panasonic verstärkt auf die DFD-Technik, die der Try and Error Technologie des gewöhnlichen Kontrast-AF deutlich überlegen ist. Die Auslöseverzögerungen verkürzen sich dadurch um 50%. Sind Camcorder out? Mitnichten, denn echte Camcorder erreichen mit 4K höhere Bildfrequenzen wie beispielsweise der HC-X 1000 Camcorder. Bei Zeitlupe und Zeitraffer haben sie immer noch unbestreitbare Vorteile. Professionelle UW-Filmer bestätigen diese Tatsachen.