Titel der 10/18
Überlinger See: Hier hat es am Samstag Mittag einen Vorfall bei einem Tauchgang gegeben.

Überlinger See: Hier hat es am Samstag Mittag einen Vorfall bei einem Tauchgang gegeben. © Von ANKAWÜ (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Unfall beim Tauchen im Überlinger See an der Liebesinsel

Am Samstag Mittag ist es am Überlinger See am Tauchplatz „Liebesinsel“ zu einem Unfall beim Tauchen gekommen, bei dem ein Taucher Verletzungen erlitt.

Vier Taucher im Alter zwischen 47 und 54 Jahren waren gemeinsam unterwegs und führten einen Tauchgang durch. Nachdem der Tauchgang ungefähr eine halbe Stunde fortgeschritten war, zeigte einer der Taucher seinen Mitstreitern an, dass sein Rebreather keine Luft mehr gab.

Taucher bekam keine Luft aus seinem Kreislaufgerät

Weil ihm der Rebreather keine Luft gab, wechselte der Mann auf seinen Reserveautomaten. Die gesamte Gruppe von Tauchern ist daraufhin kontrolliert bis in eine Tiefe von 25 Metern aufgestiegen. Soweit bekannt ist, geriet der 54jährige Taucher aus Solingen dort in Panik, weil er nach wie vor keine Luft aus seiner Reservekonfiguration bekam.