Titel TAUCHEN 02/2019

Weißer Hai von Strand gerettet

Ein kleiner Weißer Hai hatte sich bei der Jagd auf einen Strand von Cape Cod in Massachussets manövriert. Rettungsschwimmer und Strandgänger konnten das junge Tier mit einer tollen Rettungsaktion wieder ins Meer schleppen.

Das ist doch mal toller Einsatz. Zivilcourage würde man so etwas wohl nennen, wenn es sich hier nicht um ein Meereslebewesen, sondern um einen Mensch gehandelt hätte.

Ein kleiner Weißer Hai hatte tolpatschig versucht nach Möven zu schnappen. Das wurde ihm zum Verhängnis. Der unerfahrene Räuber fand sich kurzerhand auf dem Strand des kleinen Örtchens Chatham, in der Urlaubsregion Cape Cod in Massachussetts wieder.

Die örtliche Hafenpatroullie und die Strandurlauber wollten den drei Meter großen Fisch aber nicht so einfach seinem Schicksal überlassen. Während ein kleines Motorboot organisiert wurde, übergoss das Sicherheitspersonal den Hai immer wieder mit Eimern voller Meereswasser. Mit dem Boot versuchten sie dann den Hai wieder ins Wasser zu ziehen. Tragen wäre aufgrund seines Gewichts und der spitzen Zähne nicht möglich gewesen. Mit einer Schlaufe um seine Schwanzflosse befestigten sie denn Hai dann am Boot und zogen ihn wieder ins Wasser.

Sichtlich mitgenommen, brauchte der Jüngling dann aber doch noch einen Moment bis er sich wieder in sein gewohntes Element angepasst. Er war zu erschöpft um vom Strand weiter hinaus zu schwimmen. Also entschlossen die Retter sich, mit ihrem Boot ein Wenig Anschubhilfe zu geben. Sie banden eine Schlaufe um den Rumpf des Tieres und brachten ihn in tiefere und vor allem kühlere Gewässer, in denen er sich auskurieren konnte.

In der beliebten Urlaubsregion Cape Cod, an der Nord-Ost-Küste der USA, gibt es vermehrt Hochseehaie und Wale. Urlauber können hier auch an Whale-Watching-Touren teilnehmen.

In unserer aktuellen Ausgabe finden Sie alles über das „Hai-Life“ auf den Bahamas.