Das tiefe Blau der Adria.

Das tiefe Blau der Adria. © Oliver Ragfelt von unsplash.com

Die Unterwasserwelt der Adria entdecken!

Vor Kroatiens Küste liegt eine Unterwasserwelt der Extraklasse: die Adria! Türkises Wasser und eine unglaubliche Artenvielfalt an Tieren. Unser Gastautor Fabian Neiger zeigt Ihnen die besten Tauchspots von Kroatien, für die es sich sogar lohnt ein Boot zu mieten.


T  Fabian Neiger

Vor Kroatien liegt die Adria: ein im Sommer warmes Meer, mit türkisem Wasser und einer lebendigen Fischwelt. Perfekt geeignet also, zum Baden, Schnorcheln und Tauchen! Kroatien hat einen Haufen Orte, die es zu entdecken gilt und von denen Sie perfekt ins Wasser steigen können, um Ihrem Lieblingshobby nachzugehen. Der heutige Artikel soll Ihnen die besten Tauchspots von Kroatien näher bringen und Sie für einen Tauchurlaub inspirieren. Unser Gastautor Fabian Neiger wird erklären, warum es sich lohnt, ein Boot zu mieten und mit dem eigenen Wasserfahrzeug versteckte Buchten und abgelegene Tauchspots zu erkunden.

Tauchen in Kroatien - Wissenswertes

Als Erstes muss gesagt werden, dass es sich in Kroatien im Sommer wie auch im Winter perfekt tauchen lässt. Selbstverständlich ist es im Sommer angenehmer, da dann die Temperaturen im Wasser  erfreulicher sind und die Sicht ist ebenfalls besser. Dann sollte erwähnt werden, dass Tauchen in Kroatien komplett legal ist, auch wenn Sie den Tauchgang individuell organisieren. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie einen Tauchpass gelöst haben. Dieser kostet circa 320 Euro (2400 Kroatische Kuna) und ist für ein Jahr gültig. Auf Kroatien gibt es zahlreiche Tauchzentren, die Tauchgänge organisieren. Wenn Sie jedoch ein Boot mieten in Kroatien, dann können Sie Ihren Tauchtag ganz individuell organisieren und genau die Wracks auskundschaften, die Sie wollen!

Brač - ein Taucherparadies

Die drittgrößte Insel von Kroatien ist ein wahres Paradies für Taucher aller Stufen. Gelegen vor Split kann man von der Insel ohne Probleme direkt ins Wasser steigen oder von einem Boot einen geplanten Tauchspot anfahren und dort die Tour beginnen. Wenn Sie von Bol, im Süden von Brač gelegen, ins Wasser gehen, haben Sie beste Chancen Delfine anzutreffen. Außerdem hat es zahlreiche römische Unterwasser Sehenswürdigkeiten, die Sie sich anschauen können. Unweit von Brač liegt die Lučice-Höhle, welche erfahrenen Tauchern die Möglichkeit gibt zwischen Stalagmiten und Stalaktiten zu tauchen und die roten Korallen der Höhlenwände zu bestaunen.

Vis - ein Unterwasser Flugzeug entdecken

Gleich in der Nähe von Brač liegt die Insel Vis, welche kleiner ist als ihr Nachbar, aber nicht weniger Tauchmöglichkeiten bietet. Der absolute Höhepunkt des Tauchens ist hier das Wrack einer Boeing B-17, welches praktisch komplett erhalten in etwas über 70 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund liegt. Dank der Tiefe des Wracks ist fast alles noch an derselben Stelle wie vor 75 Jahren, als das Flugzeug noch flog. Gesunken im Zweiten Weltkrieg liegt die B-17 nur etwa 150 Meter vor der Küste der Insel Vis und kann somit ganz leicht erreicht werden. Es lohnt sich, einen Ausflug hierhin zu planen, wenn Sie in der Gegend von Vis unterwegs sind.

Rovinj - neue und alte Tauchspots 

Das Fischerdörfchen Rovinj liegt im Norden von Kroatien und ist ein idealer Ort zum Tauchen für Anfänger und Fortgeschrittene. Sind Sie noch neu im Tauchsport, können Sie sich in weniger tiefen Gewässern austoben. Wenn Sie sich besser Unterwasser zurechtfinden, dann liegen vor Rovinj einige Höhlen, die Sie besuchen können. Auch für Wracktauchen bietet die Stadt in Istrien eine tolle Möglichkeit. Das Passagierschiff »Baron Gautsch« ist 1914 vor der Küste von Kroatien gesunken, da es in ein Minenfeld fuhr. Das tragische Unglück ist heutzutage einer der beliebtesten Tauchspots Kroatiens und bietet erfahrenen Tauchern eine wunderbare Möglichkeit die noch-erhaltenen Teile des Schiffs zu betrachten.

Dubrovnik - immer eine Reise wert

Ganz im Süden von Kroatien gelegen ist das malerische Städtchen Dubrovnik, dass spätestens seit der Hit-Serie »Game of Thrones« weltbekannt ist. Generell lohnt sich Dubrovnik immer für einen Urlaub, da der Ort mit seinen Stadtmauern und Altstadt einfach wunderbar ist. Tauchen Sie am Tag durch Wracks oder einfach so durchs Meer und genießen Sie Abends ein Glas Wein an der Hafen-Promenade. Vor Dubrovnik ist das Wasser extrem klar und bietet Sicht auf eine Vielzahl von Fischen und Meereslebewesen. So vielfältig ist hier die Naturwelt, dass die Gegend auch »Little Africa«, also kleines Afrika, genannt wird. Von Dubrovnik können Sie das Riff von Land aus besuchen und auf Ihre eigene Unterwassersafari gehen.

Schön ist es auch noch an anderen Orten!

Nun hat Ihnen der Artikel hoffentlich Lust auf Kroatien gemacht und ein paar der schönsten Orte des Mittelmeer-Staates aufgezeigt. Selbstverständlich gibt es bei der über 1.700 Kilometer langen Küste unglaublich viele Tauchspots, die Sie mit einem Boot oder auch direkt von Land aus entdecken können. Am besten, Sie machen sich selbst ein Bild und fahren für den nächsten Urlaub ans Mittelmeer. Tauchausrüstung finden Sie an der Adriaküste und das Abenteuer kann beginnen!

Foto: Pia von pexels.com




Schreibe einen neuen Kommentar