Der Titel der TAUCHEN-Juli-Ausgabe 2017.

Tagarchive: Umwelt

Interview mit Henning May vom Ozeaneum Stralsund

Henning May (36) ist seit 2010 Taucheinsatzleiter im Ozeaneum in Stralsund und für die Organisation der Tauchgänge verantwortlich. Unter anderem, denn May organisiert für das Museum noch einiges mehr. TAUCHEN-Redakteurin Hedda Hoepfner interviewte den studierten Marinegeologen und GUE Tech 1 Instructor.


Taucher filmen Unterwasser-Erdbeben

Erdbeben sind schon an Land für viele Menschen beängstigende Erlebnisse. Auf den Philippinen ist vor einiger Zeit eine Gruppe von Tauchern in ein Unterwasser-Erdbeben geraten und hat spektakuläre Aufnahmen gemacht. Was passiert unter Wasser, wenn die Erde bebt?


Vortrag in Zürich: Das versunkene Geheimnis Ägyptens

Anlässlich der Ausstellung «Osiris – Das versunkene Geheimnis Ägyptens» im Museum Rietberg in Zürich berichtet der Fotograf Christoph Gerigk, einer der weltweit renommiertesten Unterwasserfotografen, am 31. Mai 2017 über seine Zusammenarbeit mit Franck Goddio, den er seit zwei Jahrzehnten auf dessen Expeditionen begleitet. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr und liefert spannende Einblicke in die archäologische sowie fotografische Welt unter Wasser.


Beutestrategie: Delfine werfen Oktopusse durch die Luft

Wissenschaftler haben indopazifische Tümmler vor Australien beobachtet und dabei entdeckt, wie häufig die Delfine mit Oktopussen an der Oberfläche gesichtet werden. Und nicht nur das: Die Meeressäuger schlagen ihre Beute auf die Wasseroberfläche und werfen sie sogar durch die Luft – nicht ohne Grund. Ein spektakuläres Video zeigt den Vorgang.


Seeungeheuer? Seltsamer Kadaver in Indonesien angespült

Auf der indonesischen Insel Seram trauten Fischer ihren Augen nicht: Ein riesiges, graues Objekt wurde an den Strand gespült, das von Weitem aussah wie ein Schiff und von Nahem wie ein prähistorisches Seeungeheuer. Was war es wirklich? Experten haben mittlerweile eine Antwort gefunden.


Mit Bodypainting Riffe retten

Zwei österreichsiche Fotografen setzen sich mit einem Kalender für den Erhalt der Riffe ein. Für das neue Cover werden noch Models und Bodypainter gesucht.


Kommentar: Delfinarien in Deutschland verbieten!

Frankreich hat vor einigen Tagen ein Gesetz auf den Weg gebracht, dass die Haltung von Delfinen und Orcas in Delfinarien verbieten soll. Wir fragen uns: Ist so ein Vorstoß auch in Deutschland denkbar? Ein Kommentar von TAUCHEN-Chefredakteurin Jasmin Jaerisch.


Frankreich verbietet Haltung von Delfinen und Orcas in Gefangenschaft

Großer Erfolg für den Tierschutz in Frankreich: In Zukunft dürfen keine Delfine und Orcas mehr in Gefangenschaft gehalten und nachgezüchtet werden. Tierschützer hoffen dadurch auf ein baldiges Ende der Delfinarien in unserem Nachbarland. Wir von TAUCHEN beziehen hier ganz klar Stellung und plädieren für ein ähnliches Gesetz auch in Deutschland!


Chinas große Airlines stellen Transport von Haiflossen ein

Jährlich sterben Millionen Haie für ihre Flossen, denn Haifischflossensuppe gilt als Delikatesse in China. Die größte Airline des Landes hat nun den Transport von Haiflossen eingestellt. Damit möchte die Fluggesellschaft nach eigenen Angaben aktiv am Tierschutz teilnehmen – und ist damit in guter Gesellschaft.