Tagarchive: Umwelt

Feindliche Übernahme der Rotfeuerfische

Der Klimawandel macht es Einwanderern aus dem Roten Meer zunehmend leicht, sich im Mittelmeer anzusiedeln. Grund zur Freude oder gibt es Gefahren? TAUCHEN-Autor Daniel Brinckmann fasst die Entwicklung der Rotfeuerfisch-Invasion zusammen.



Müllkippe Meer – Ein tödliches Problem, das uns alle betrifft

Plastiktüten, Joghurtbecher, Geisternetze: Die Meere sind voll mit Müll. Der bedroht nicht nur Tiere wie Schildkröten oder Seevögel, sondern das komplette Ökosystem. TAUCHEN-Autorin Corinna Kuhs gibt einen Überblick der Problematik und zeigt auf, was man auch als Einzelperson tun kann.

Sensations-Spot Hadera: Das Rätsel der Düsteren Haie

In der Juni-Ausgabe der TAUCHEN finden Sie in der Rubrik Report einen sensationellen Artikel zu einem Spot in Israel, an dem sich keine 20 Meter vom Strand entfernt vor einem Kraftwerk Düstere Haie tummeln! Wir haben TAUCHEN-Autor Daniel Brinckmann nach Hadera geschickt um herauszufinden, was die gigantischen Räuber anlockt.


Paarungszeit bei den Korallen am Great Barrier Reef

Es ist ein Naturphänomen, das sich eigentlich nur einmal im Jahr ereignet: Beim sogenannten Coral Spawning stoßen Korallen wenige Tage nach Vollmond ihre Geschlechtszellen ab und überlassen den Meeresströmungen die Befruchtung. In diesem Jahr ereignet sich jedoch ein "Split Spawning". Die Fortpflanzung der Korallen kann also mehrfach beobachtet werden.


Europäisches Parlament stoppt Überfischung der Nordsee-Fischgründe

Die Mitglieder des Europäischen Parlaments haben heute in der Plenarsitzung über den Mehrjahres-Nordsee-Verwaltungsplan für Fischarten am Meeresboden abgestimmt. Der Plan bezieht sich auf fast ein Drittel aller Fangmengen in EU-Gewässern, darunter Dorsch, Schellfisch, Wittling, Seezunge, Scholle und der Norwegische Hummer.

Schon wieder: Delfin-Baby stirbt durch Selfie-Wahnsinn

Erschütternde Szenen haben sich vor kurzem an einem Strand in Südspanien abgespielt. Dort ist ein Delfin-Baby gestorben, weil es von hunderten Strandgängern umringt und herumgereicht wurde. Die Badegäste versuchten sich mit dem wehrlosen Tier zu fotografieren. Eine lokale Tierschutzorganisation hat den Fall dokumentiert und verurteilt die rücksichtslosen Menschen.