Titel TAUCHEN 02/2019
In Echtzeit kann durch die Karte navigiert werden. Hier am Beispiel des Wracks „Thistlegorm“.

In Echtzeit kann durch die Karte navigiert werden. Hier am Beispiel des Wracks „Thistlegorm“. © Foto: Ocean Maps

Unterwasser 3D-Karten jetzt auch fürs Smartphone

Die App mit der auf präzise vermessenen Unterwasser-3D-Tauchplatzkarten navigiert werden kann, gibt es jetzt auch für Smartphones. Außerdem erhielt sie mit „Scuba Maps“ einen neuen Namen.

„Ocean Maps GmbH“ investiert seit der Übernahme von „Reef Interactive“ weiterhin kräftig in die Weiterentwicklung der weltweit ersten interaktiven Taucher-App. Ab sofort steht eine aktuelle Version für Smartphones bereit. „Das User Interface der App erleichtert die Bedienung auf kleinen Displays und verbessert das Erlebnis für unsere User“, so Thomas Nemetz, Geschäftsführer der Ocean Maps GmbH: „Die einfache Steuerung der App erlaubt es, dass sich der Nutzer voll und ganz auf den Tauchgang sowie den beeindruckenden Wracks und Riffen konzentrieren kann.“ Darüber hinaus erlaubt es das neue Update, durch einfache Profileinstellungen das persönliche Tiefenlimit anzeigen zu lassen. Das aktuelle Release 1.4.5. enthält sowohl eine Version für Android-, als auch für Apple Smartphones.

Unterwasser 3D-Karten: Reef Interactive heißt jetzt Scuba Maps

„Nach zahlreichen Gesprächen mit unseren Usern stellten wir fest, dass auch der Name unserer App ,,Reef Interactive“ verbesserungswürdig ist“, so Thomas Nemetz. „Von dem neuen Namen „Scuba Maps“ fühlen sich Taucher besser angesprochen.“ Durch die Ausgabe mehrerer Versionen mit dem Beinamen des jeweiligen Tauchreviers, verbessert ,,Ocean Maps GmbH“ die Übersichtlichkeit und erhöht gleichzeitig die Relevanz. So heißen die interaktiven Tauchkarten für das Rote Meer beispielsweise ,,Red Sea Scuba Maps by Ocean Maps“. User erkennen damit auf den ersten Blick, welche Version der App die ideale Vorbereitung vor dem Aufbruch zu neuen Tauchdestinationen ist.

Scuba Maps by Ocean Maps basiert auf modernster Technologie

„Scuba Maps by Ocean Maps“ basiert auf modernster Unterwasser-Vermessungstechnologie, die über beeindruckende Visualisierung einen Tauchgang wirklichkeitsnahe erleben lässt. Durch die intuitive und interaktive Bedienung kann ein User auf dem Bildschirm präzise erleben, was ihn während des Tauchgangs erwartet und sich vorab optimal auf die Bedingungen einstellen. Derart vorbereitet, lässt sich ein Tauchgang sicher und auf das Wesentliche konzentriert, genießen.

Bereits auf der boot-Messe 2016 konnten wir die ersten Unterwasserkarten bestaunen und waren von Präzision und Bilddarstellung begeistert. Eine Kooperation mit Tauchcomputerherstellern könnte die Unterwassernavigation revolutionieren. Die TAUCHEN-Technik-Redaktion verfolgt die Entwicklung der weiteren Karten, sowie Integrationsmöglichkeiten in Unterwasser-Tablet und Smartphone-Tauchcomputerlösungen gespannt.

Info: www.ocean-maps.com