Ein Blauhai direkt unter der Wasseroberfläche im Atlantik.

Ein Blauhai direkt unter der Wasseroberfläche im Atlantik. © Shutterstock

Megalodon: Spenden und Gewinnen!

Hai-Schutz mit Hai-Tourismus zu verbinden – dafür steht das Projekt »Megalodon«. Was auf den Azoren beginnt, könnte weltweit Schule machen.


Die Gewässer rund um die Azoren sind Teil der Wanderrouten unzähliger Säugetier und Fischarten. Ihre exponierte Lage mitten im Atlantik macht sie nicht nur zu Nahrungs-Oasen im Blauwasser, sondern auch Paarungsplätzen vieler dieser Ozeanwanderer. Leider gehören die Azoren auch zu den am stärksten befischten Gewässern in Europa. Daher ist es umso wichtiger zu wissen, wie und wo sich die Wanderrouten und Hotspots der Meeresbewohner befinden um hier entsprechende Schutzzonen auszuweisen. Genau dieser Aufgabe nimmt man sich seit kurzem an: das Projekt »Megalodon« vom Whale-Watching und Tauch-Anbieter »Pico Sport« und der Stiftung »proWin pro nature« schafft Fakten durch Tagging – das Markieren von Tieren, wodurch deren Aufenthaltsgebiete und Wanderwege dokumentiert werden können. »Nur wenn wir wissenschaftlich fundiert wissen, wie viel Tiere sich wo aufhalten und entlang welcher Routen sie wandern, können dort auch Schutzzonen beantragt werden«, kommentiert Initiator Frank Wirth (Pico Sport) sein Engagement. Unterstützt wird das Projekt von wissenschaftlicher Seite von Meeresbiologen des Ozeanografischen Institutes der Universität Horta und Dr. Jorge Fontes. Besonders erfreulich: Die Firma proWin und der Schweizer Uhrenhersteller DELMA haben bereits aus eigenen Mitteln 30 Sonden gespendet.  

Die Spende

Derlei Forschung kostet viel Geld. Eine Sonde kostet mehrere Tausend Euro. Um den hohen Kostenaufwand zu schultern, appellieren die Initiatoren um Frank Wirth an Reiseveranstalter, Ausrüstungshersteller, Tauchschulen und -shops sowie Privatpersonen. Im Gegenzug erhalten die Unterstützer – möglich sind auch anteilige Spenden an einem Sender – je nach Größenordnung mindestens eine Adoptions-Urkunde, Bild, Factsheet zur Art (ab 100€), bis hin zu wöchentlichen Statusberichten, Videos, Online-Präsentationen mit Dr. Jorge Fontes und die Möglichkeit, ein Tier zu taufen. 

Der Gewinn  

Zusammen mit den Reiseveranstaltern WIRO TRAVEL GROUP und ABSOLUT SCUBA sowie PICO SPORT AZORES starten auch wir eine Spenden-Aktion für dieses Projekt. Sie als TAUCHEN-Leser können durch Ihre Spende aktiv am Schutz der Meere teilnehmen und haben darüber hinaus die Möglichkeit, eine Reise auf die Azoren zu gewinnen und live dabei zu sein, wenn die Tiere getaggt werden. Unter allen Spendern verlosen wir einen Platz bei solch einer Reise, die 2022 stattfinden wird (nähere Infos folgen an den Gewinner). 

Wie spenden?  

DIE SPENDEN WERDEN ÜBER DIE "PROWIN PRO NATURE STIFTUNG" GESAMMELT und sind somit auch als Spende absetzbar. Wer bei dieser Aktion dabei sein und in den Lostopf kommen möchte, findet auf dieser Seite den passenden Link zur Spenden-Aktion. Unter allen Spendern entscheidet das Los über den Gewinn. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn wird nicht ausgezahlt und ist nicht übertragbar.

QR-Code zur Spenden-Aktion


 

Absolut Scuba

Mehr zum Tauchen auf den Azoren mit Pico Sport

Mehr zur Stiftung

Wiro Travel Group/Wiro Dive