Scubapro hat es sich mit seinem »Responsible Packaging« Programm zur Aufgabe gemacht, Kunststoff vollständig zu vermeiden und die Gesamtverpackung zu reduzieren.

Scubapro hat es sich mit seinem »Responsible Packaging« Programm zur Aufgabe gemacht, Kunststoff vollständig zu vermeiden und die Gesamtverpackung zu reduzieren. © SCUBAPRO

SCUBAPRO nutzt neue Ressourcen – ein weiterer Schritt auf dem Weg in Richtung Nachhaltigkeit

Seit über 50 Jahren engagiert sich SCUBAPRO für den Tauchsport und den Schutz der Meere. Angefangen bei der Optimierung der Materialien und Herstellungstechniken, über die Unterstützung von Naturschutzorganisationen bis hin zur Arbeit mit den Deep Elite Botschaftern ist es ein Hauptanliegen von SCUBAPRO den Erhalt der Ozeane zu unterstützen.


Im April 2021 hat Scubapro bereits zahlreiche Schritte im Bereich nachhaltige Verpackungen vorgestellt. Jetzt, ein halbes Jahr später, kann Scubapro auf weitere Umsetzungen zurückblicken. Neben den bereits vorgestellten plastikfreien und wiederverwertbaren Verpackungen, die mittlerweile fester Bestandteil des Verpackungskonzeptes sind, wird das Unternehmen bis November 2021 alle Verpackungen von Computern und Instrumenten auf recycelte und nachhaltige Verpackungen umstellen.

Darüber hinaus setzt Scubapro nicht nur auf eine Ressource, sondern plant den Einsatz breiter zu verteilen. Der Markt bietet innovative Materialien, und so stellt Scubapro zukünftig alle kleinen und großen Ersatzteiltüten auf eine Verpackung aus innovativem Graspapier um. Dieses Material, welches in Deutschland hergestellt und bezogen wird, schont belastete Ressourcen, hat kurze Transportwege, spart Wasser und sorgt somit für einen geringeren CO2-Fußabdruck. Ab sofort werden alle Ersatz- sowie kleine Zubehörteile (O-Ringe, Maskenbänder etc.) in Graspapiertüten ausgeliefert, welche in den Recyclingkreislauf für Papier und Pappe zurückgeführt werden können.

Die vollständige Vermeidung von Kunststoff und die Verringerung der Gesamtverpackung sind das Ziel des »Responsible Packaging« Programms. Innovative Verpackungslösungen für weitere Produkte werden in naher Zukunft eingeführt.

Scubapros neue Verpackung aus innovativem Graspapier.

»RESPONSIBLE PACKAGING« PROGRAMM – bereits aktive Maßnahmen:

·       Masken in recycelten Kartons oder Schutzbehältern, die nachhaltig für den Transport und die Aufbewahrung von Zubehör genutzt werden können.
·       Füßlinge in wiederverwendbaren Stoffbeuteln, die für den Transport und die Aufbewahrung sowie als Wasch- oder Schuhbeutel verwendet werden können.
·       Kopfbänder, Neopren-Maskenbänder, Handschuhe und weiteres Zubehör werden an recycelten Etikettkarten als Verpackung ausgeliefert.
·       Regler, Computer und Regler-Wartungskits werden in Kartonverpackungen ohne Kunststoff verschickt.
·       Flossen in recycelten Kartons oder in Netzbeuteln, die für Transport und Aufbewahrung oder als Beutel für Meeresabfälle beim Tauchen verwendet werden können.

Scubapro´s Partner

Mit dem Ziel das Bewusstsein für die Meere und deren Schutz auszubauen, pflegt Scubapro langjährige Partnerschaften mit zahlreichen Organisationen wie beispielsweise Sharkproject, Ozeankind, Yaqu Pacha, WWF, Shark Angels, Charles Darwin Foundation, Dive Pirates, Endangered Wildlife Trust, H.S.A. (Handicapped Scuba Association of South Africa), National Marine Life Center, RGS Shoals of Capricorn und viele mehr.

Mehr Infos: www.scubapro.eu/de/scubapro-cares

 

Fotos: Hersteller