Der Rettungshubschrauber hat den schwer verletzten Surfer in ein Krankenhaus in Perth gebracht.

Der Rettungshubschrauber hat den schwer verletzten Surfer in ein Krankenhaus in Perth gebracht. © Foto: youtube.com / BBC World News

Haibiss vor Westaustralien: Surfer kämpft ums Überleben

In Westaustralien ist erneut ein Surfer durch einen Haibiss schwer verletzt worden: Der 29jährige ist beim Wellreiten bei Falcon Bay, etwa 80 Kilometer südlich von Perth, von einem Hai angegriffen worden und hat einen Teil eines Beins verloren.

Der Angriff geschah etwa um 16 Uhr Ortszeit an dem beliebten Surf-Spot. Der Mann wurde daraufhin schwer verletzt zum 13 Kilometer entfernten Peel Health Campus gebracht und sollte zum Trauma-Zentrum in Perth überstellt werden.

Nach Haibiss: Surfer befindet sich in ernstem Zustand

Der Chef des Peel Health Campus, Margaret Sturdy, sagte: “Er ist derzeit in einem ernsten Zustand mit einer schweren Verletzung von einem schweren Haibiss und eine Menge von medizinischen Eingang zu bekommen.” Australische Medien hatten spekuliert, dass der Mann sein komplettes Bein verloren habe. Dies wollte der Campus-Chef jedoch weder bestätigen noch verneinen. Ein Augenzeuge vom Strand berichtete einem Radiosender aus Perth, dass ihm der Zustand des Jungen am Strand sehr ernst erschien: “Es ist eine sehr verzweifelte Szene hier unten im Moment”, sagte er.

Augenzeugen haben berichtet, dass sich am Strand dramatische Szenen abgespielt haben.

Augenzeugen haben berichtet, dass sich am Strand dramatische Szenen abgespielt haben. Foto: youtube.com / BBC World News