Nach Angaben des Veranstalters haben die Teilnehmer des letzten Jahres im Nachgang des Events eine eingeschworene Community gebildet und schwärmen bis heute von der Veranstaltung.

Nach Angaben des Veranstalters haben die Teilnehmer des letzten Jahres im Nachgang des Events eine eingeschworene Community gebildet und schwärmen bis heute von der Veranstaltung. © Foto: Naturbildarchiv Harald Mielke

Jordanien: Tala Bay Dive Challenge im Oktober

In diesem Jahr geht die beliebte Dive Challenge in die nächste Runde: In Tala Bay am jordanischen Teil des Roten Meers treffen sich die Teilnehmer vom 20. bis 28. Oktober 2016 zu dieser spektakulären Taucher-Veranstaltung.

Wie bereits im vergangenen Jahr erwartet die Teilnehmer das Radisson Blue Tala Bay, das eines der besten Hotels der Region ist. Nach Angaben des Veranstalters haben die Teilnehmer des letzten Jahres im Nachgang des Events eine eingeschworene Community gebildet und schwärmen bis heute von der Veranstaltung.

Getaucht wird an den schönsten Tauchplätzen Jordaniens.

Getaucht wird an den schönsten Tauchplätzen Jordaniens. Foto: Naturbildarchiv Harald Mielke

Tala Bay Dive Challenge: Ziel für deutschsprachige Taucher

Im vergangenen Jahr war das 30jährige Jubiläum der Versenkung der Cedar Pride, einem der spektakulärsten und schönsten Wracks im Roten Meer, der Anlass zum Event. In diesem Jahr wird es einfach die Schönheit der Unterwasserwelt des Roten Meeres selbst sein, die den Anlass bietet, die Tala Bay Challenge abzuhalten und zahlreiche Taucher aus dem deutschprachigen Raum anzulocken.

Vor zwei Jahren hatte die Event-Serie erstmals mit der ausgesprochen erfolgreichen Blue Hole Dive Challenge begonnen, ist zu einer festen Instanz geworden: Die Dive Challenges sollten laut Veranstalter eine „attraktive Mischung aus Spiel, Sport, Spaß und Gemeinschaft – gewürzt mit einigen der schönsten Tauchplätzen der Welt“ bieten.

Tala Bay gehört zu den schönsten Orten am jordanischen Teil des Roten Meers. Foto: Naturbildarchiv Harald Mielke

Tala Bay gehört zu den schönsten Orten am jordanischen Teil des Roten Meers. Foto: Andreas Schumacher

Traumhaftes Tauchrevier am Golf von Aqaba

Der Golf von Aqaba am nördlichen Ende des Roten Meeres ist ein traumhaftes Tauchrevier mit einer wunderbaren Unterwasserwelt und im Oktober immernoch moderaten 25 Grad. Die südliche Region Jordaniens ist bisher vom massenhaften Tauchtourismus verschont geblieben. Vor 31 Jahren hat Prinz Abdullah II bin al-Hussein die Cedar Pride vor Aqaba versenken lassen. Seitdem hat sich das Wrack zu einem außergewöhnlich schönen künstlichen Riff entwickelt und ist einer der beliebtesten Tauchspots vor Ort geworden.