12_2018_tauchen
Das Monster von Loch Ness in der Themse – oder nur ein verirrter Wal?

Das Monster von Loch Ness in der Themse – oder nur ein verirrter Wal? © Foto: youtube.com/Penn Plate

Mitten in London: Seeungeheuer in der Themse?

Im Internet kursiert seit einigen Tagen ein Video, das mitten in London gemacht wurde: Es zeigt, wie eine riesige Kreatur aus dem trüben Wasser der Themse auftaucht und wieder verschwindet. Handelt es sich um ein Seeungeheuer?

Schon seit vielen Jahren gibt es bekanntermaßen Sichtungen des Seeungeheuers von Loch Ness in Schottland, die die Imagination von Millionen von Menschen anregen. Während ein Seeungeheuer in einem abgelegenen, tiefen See in Schottland ein wunderbarer Mythos ist, der sich letzten Endes kaum belegen noch bestätigen lässt, ist diese Sichtung nur allzu real.

Mitten in London: Das Internet verliert den Verstand bei dem Seeungeheuer in der Themse

Das Video wurde von dem Youtube-Nutzer aufgenommen, der gerade mit der Emirates Air Line, einer Gondel entlang der Themse, unterwegs war, und plötzlich gesehen hat, wie aus dem Wasser vor dem Millennium Dome ein riesiges dunkles Objekt aufgetaucht ist. Das Video ist hochkant aufgenommen und extrem verwackelt, aber es zeigt, wie plötzlich eine riesige Kreatur aus der trüben Themse auftaucht und nach ein paar Sekunden wieder verschwindet. Ob es sich dabei um ein Seeungeheuer handelt?

Erklärung für die Sichtung: Ein kurzer Städtetrip von Nessie?

Bleibt natürlich die Frage zu klären, um was es sich bei dem riesigen Objekt in der Themse gehandelt hat. Hat sich dort ein Wal in die Themse verirrt? Auch wenn es sich erst einmal unwahrscheinlich anhört, aber genau dies scheint die Erklärung der Sichtung zu sein. Im letzten Jahrzehnt haben sich über 2.000 Seehunde, 49 Wale und um die 450 Delfine in die trübe, dreckige Themse im Londoner Stadtgebiet verirrt.