Titel der 10/18
Aqua Lung hat jetzt eine eigene Tauchcomputersparte.

Aqua Lung hat jetzt eine eigene Tauchcomputersparte. © Foto: Aqua Lung

Aqua Lung veröffentlicht Computerlinie

Aqua Lung hat gestern in den USA erstmals seine hauseigene Computerlinie präsentiert. Unter dem Slogan „Unsere Instrumente machen das Komplexe einfach“ wurden vier Computer und fünf analoge Instrumente vorgestellt.

Aqua Lung, einer der weltweit größten Entwickler und Hersteller von Tauch- und Wassersportausrüstung, hat heute seine neue Produktreihe von Tauchinstrumenten vorgestellt. Die neuen Tauchcomputer und analogen Instrumente bieten eine verlässliche, technisch ausgefeilte Technologie, die intuitiv und einfach bedienbar  ist.

Aqualung hat innovative neue Instrumente im Angebot

„Durch unser Engagement, der weltweit führende Anbieter von Tauchausrüstung zu sein, kam die Entscheidung in Tauchinstrumente zu expandieren ganz selbstverständlich.“ sagte Don Rockwell, CEO von Aqua Lung International. „Wir freuen uns darauf, der Tauchgemeinde eine Reihe hochqualitativer, innovativer Instrumente anzubieten, die das Taucherlebnis verbessern indem sie das Komplexe einfach machen.“

Die neuen Tauchinstrumente von Aqua Lung sind fortschrittlich designt, entwickelt und produziert. Die durchdachten Funktionen beinhalten die neueste Tauchtechnologie – mit diesen Instrumenten können die Nutzer ihr Taucherlebnis sicher und sorglos genießen. Mit der großen Bandbreite an Funktionalität, von analogen Messgeräten bis zum Tauchcomputer-Spitzenmodell i750T, bedienen die Tauchinstrumente aus Aqua Lungs neuer Produktpalette die Ansprüche unterschiedlichster Taucher.

Neue Tauchcomputer-Produktreihe liefer allen Tauchern nützliche Technologie

„Mit derselben Inspiration, die 1943 zur Entwicklung der Urfassung aller Atemregler, des CG 43, führte, befindet sich Aqua Lung weiterhin auf der Mission, alle Taucher zu Entdeckern zu machen.“ sagt Jeff Allsop, Global Dive Business Line Manager. „Unsere neue Produktreihe macht das Komplexe einfach und liefert allen Tauchern reelle und nützliche Technologie. Zum Beispiel haben wir all unsere Computer so konstruiert, dass sie mit Standardbatterien laufen, die vom Taucher selber gewechselt werden können.“

Das Ergebnis ist eine Kollektion von Tauchcomputern mit ausgereifter Funktionalität. Der Anspruch Komplexes zu vereinfachen erlaubt dem Taucher, sich weniger auf die Handhabung und mehr auf das Taucherlebnis zu konzentrieren. Die Instrumente lassen sich bei allen Lichtverhältnissen gut ablesen und sind mit ihren intuitiven Anzeigen und Menüführungen einfach bedienbar. Tauchcomputer und Sender sind nach einmaliger Synchronisierung dauerhaft miteinander verbunden, zudem werden sie mit Standardbatterien betrieben, die der Benutzer selber wechseln kann. Alle Tauchcomputer der Produktreihe sind mit DiverLog kompatibel, dem derzeit besten digitalen Logbuch mit App.

Die neuen Aqualung Tauchcomputer-Modelle im Überblick

 

  • Das ‚Flaggschiff‘ i750T: Leistungsstarke Technologie in einem intuitiv bedienbaren, kompakten Tauchcomputer.

Foto: Aqualung

Video: Der i750T von Aqualung

Für technikorientierte Taucher entwickelt umfassen die fortschrittlichen Leistungsmerkmale des i750T ein außergewöhnlich klares OLED Farbdisplay, ein einfach bedienbares Interface, einen 3-Achsen-Kompass mit vollem Neigungsausgleich, eine vom Nutzer wechselbare Standardbatterie und optional einen dauerhaft verbundenen Sender. Über die drahtlose Bluetooth® Smart-Schnittstelle können die Daten des Tauchgangs in Sekunden auf einem Mobilgerät ausgelesen und mit anderen geteilt werden.

 

  • Der i550: Unkomplizierter Ansatz in einer einfach bedienbaren Konsole.

instrumentation_i550Der i550 ist ein einfach bedienbarer und vielseitiger Tauchcomputer, der sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher eignet. Mit seinem großen Display – momentan eines der größten am Markt – lässt er sich leicht ablesen. Die umfassenden Funktionen beinhalten Luftintegration, Nitrox- und Instrumenten-Modi, Displaybeleuchtung und die Berechnung der Restluftzeit.

 

  • Der i450T: Geballte Funktionalität – intuitiv bedienbar und sportlich.

instrumentation_i450TDer i450T wurde für aktive Taucher sowie für Urlaubstaucher entworfen und vereint Flexibilität und Intuition mit Aufsehen erregendem Design. Auch kleine aber wichtige Details wurden bei der Entwicklung beachtet: Ist der Sender einmal mit dem Computer synchronisiert, bleiben die Geräte verbunden. Die optionale, schlauchlose Atemgasintegration reduziert die Schlauchverbindungen und somit den Wasserwiderstand.

 

  • Der i300: Mühelos bedienbar mit robustem Design.

instrumentation_i300Der i300 übertrifft mit seinen vielen Funktionen, wie dem einfach bedienbaren Interface, flexiblen Betriebsmodi, eingebauter Displaybeleuchtung und der vom Benutzer auswechselbaren Batterie bei gleichzeitiger Datenspeicherung alle Erwartungen. Dank seiner nutzerfreundlichen Eigenschaften, wie der automatischen Aktivierung bei Wasserkontakt, können Taucher damit direkt in ihr nächstes Unterwasser-Abenteuer einsteigen. Spezielle Funktionen wie der einfach löschbare Speicher, eine vom Nutzer wechselbare Batterie und Firmware, die vom Tauchcenter aktualisiert werden kann, machen den i300 zum perfekten Computer für Training und Verleih.

DiverLog: Das derzeit beste digitale Logbuch, um all Ihre Tauchdaten aufzuzeichnen und zu teilen.

Einstellungen des Tauchcomputers ändern, Log- und Profildaten einsehen, Ortsangaben und weitere Details hinzufügen, sowie Fotos und Videos speichern und teilen – mit den Tauchcomputern von Aqua Lung ist es kinderleicht, Informationen mit Mac oder PC zu synchronisieren und hochzuladen. Die Bluetooth® Smart-Technologie des i750T ermöglicht die sofortige Synchronisierung mit einem Mobilgerät (iOS oder Android). Weitere Informationen auf www.ediverlog.com.

Info: www.aqualung.com/de



  1. Timo Dersch

    Aqua Lung hat jetzt die ersten offiziellen Verkaufspreise für den deutschen Markt veröffentlicht. Der Tauchcomputer i300 Armbandmodell soll 259,00 Euro kosten, der Tauchcomputer i450T im Uhrenformat 699,00 Euro, und der Konsolencomputer i550 499,00 Euro.


Kommentarfunktion deaktiviert.