Titel der 10/18
Gut sieht er aus: Der A700 von Scubapro.

Gut sieht er aus: Der A700 von Scubapro. © A. Krützfeldt

Zum Zungeschnalzen: Scubapro MK25 und A700 Black Tech im Test

Der Scubapro A700 im Bundle mit der ersten Stufe MK25 Evo ist ein High-End-Regler – mit der XTIS-Technologie soll er jetzt noch besser werden.

Der Scubapro A700 ist ein echtes Schmuckstück, ein Vollmetallregler mit Kolbensteuerung, der nicht nur hervorragend aussieht, sondern auch exzellente Kaltwassereigenschaften bietet. Die Black Tech-Variante kommt mit mattierter Zweiten Stufe und im Bundle mit der Scubapro MK25 Evo.

Scubapro MK25 Evo: Neue Kolbengröße

Die Erste Stufe erhält nun eine neue Kolbengröße und großzügige Rippen, die den Wärmeaustausch deutlich steigern sollen. Alle mechanischen Bauteile im Inneren sind speziell beschichtet und bilden keine Eisablagerungen mehr. Die neuen Hauptisolationskomponenten erkennt man an der neuen Farbe, dem Blau. Auch das Gehäuse hat Scubapro hier etwas verändert, um die Kaltwassereigenschaften zu unterstützen – dazu hat die Erste Stufe einen Drehturm und sehr gute MD- und HD-Abgänge, welche eine nahezu perfekte Schlauchführung ermöglichen. Auch die kleinen Features machen das Bundle so heraus- ragend: die neue Eiskappe und das großzügige Handrad, mit dem man die Erste Stufe auch mit kalten Fingern immer gut lösen kann.

Dreamteam: Die MK25 in Kombination mit dem A700 von Scubapro.

Dreamteam: Die MK25 in Kombination mit dem A700 von Scubapro. Foto: A. Krützfeldt

TestberichtPDF Download