12_2018_tauchen
Die Hirten der Meere präsentieren ein neues Netzwerk für Taucher. Foto: Sea Shepherd

Die Hirten der Meere präsentieren ein neues Netzwerk für Taucher. Foto: Sea Shepherd

Sea Shepherd Dive: Neues Taucher-Netzwerk

Die Meeresschutzorganisation Sea Shepherd präsentiert mit einer neuen Website ein globales Support- und Meinungsnetzwerk für Taucher. Mitmachen ist dabei erwünscht!

Sea Shepherd Dive wurde ins Leben gerufen, um es der Tauchergemeinschaft zu ermöglichen, die Meeresaktivisten beim Kampf gegen illegale Aktivitäten zu unterstützen, die unsere Meere zerstören“, erklärt Heino Nölke, Sea Shepherd Deutschland e. V. Über die neue Sea-Shepherd-Dive-Website können Taucher und Tauchreiseveranstalter weltweit Umweltkriminalität melden, die sie während Tauchgängen beobachtet haben. Sea Shepherd wird anschließend im Namen der Person, die das Verbrechen gemeldet hat, die lokalen, regionalen oder nationalen Behörden kontaktieren, und die mutmaßlich kriminelle Handlung zur Anzeige bringen.

Sea Shepherd Dive: Globales Tauchernetzwerk gegen Unterwasser-Kriminalität

„Dieses globale Meldungsnetzwerk gibt Sea Shepherd die Möglichkeit, in entlegenen Gebieten, wo Raubbau an der Tagesordnung ist, Beobachter vor Ort zu haben“, sagt der Direktor von Sea Shepherd Dive, Gary Stokes. Für Tauchveranstalter bietet die Website die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Sea Shepherds weltweitem Unterstützernetzwerk, und der Förderung von Tauchgesellschaften, die den Sea-Shepherd- Dive-Verhaltenskodex befolgen. „Die Initiative ermöglicht es der von Paul Watson gegründeten Sea Shepherd, als Puffer für Taucher zu dienen, die solche Straftaten möglicherweise nicht melden, weil sie langwierige Konsequenzen fürchten“, so Nölke.
Sea Shepherd Dive
www.seashepherdglobal.org/dive

Sea Shepherd warnt: Delfine in der Ostsee in Gefahr!
www.tauchen.de/news/sea-shepherd-warnt-delfine-in-der-ostsee-in-gefahr/

Video: Sea Shepherd rettet Wal aus Geisternetz