Volle Konzentration: Rekordhalter

Volle Konzentration: Rekordhalter © OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tunisee: Neuer Apnoe-Rekord im Streckentauchen aufgestellt

Der Apnoe-Taucher André Grabs hat einen neuen Rekord im Apnoe-Tauchen aufgestellt: Der Mann aus Gundelfingen hat im Tunisee in der Nähe von Freiburg eine neue deutsche Bestmarke im Streckentauchen gesetzt.

Der deutsche Rekord im Streckentauchen ist inoffiziell sogar ein Weltrekord. Um jedoch den offiziellen Rekord im Streckentauchen ohne Tauchflossen einstellen zu können, hätte der Gundelfinger vor seinem Tauchgang den Rekordversuch beim Guiness-Buch der Rekorde ankündigen müssen.

Bestleistung im Tunisee: Alten Apnoe-Rekord um längen Übertroffen

Der neue Rekord von André Grabs aus dem Tunisee liegt bei sagenhaften 130 Metern und übertrifft den bisherigen Rekordhalter Jonas Krahn aus Berlin um satte 21 Meter. Der bisherige Rekord im Streckentauchen ohne Flossen lag bisher bei 109 Metern. Die Bedigungen am Sonntag am Tunisee waren okay: Kurz vor dem Rekordversuch hatte es aufgehört zu regnen und die Sonne schien sogar zeitweilig. Grabs berichtete gegenüber der Badischen Zeitung, dass Regen und kühle Temperaturen kein Problem bei einem Rekordversuch seien, sie seien nur etwas ungünstig für die Vorbereitungen. Dementsprechend fiel auch das Fazit von André Grabs nach dem Tauchgang aus: „Es war richtig gut“, erklärte der 43-Jährige. „Ich musste nicht an meine absolute Grenze gehen.“

Video: Luftaufnahmen vom Tunisee