Rückenschmerzen beim Tauchen: Wenn das Kreuz den Tauchgang vermasselt

Rückenschmerzen: Sitzen schadet den Muskeln

Viele Tätigkeiten werden in sitzender Position ausgeübt. Bei zusätzlichem Bewegungsmangel verkümmert die Bauch- und Rückenmuskulatur und es kommt zu einem Ungleichgewicht zwischen den Muskeln. Dies bewirkt eine ständige Fehlbelastung, insbesondere für die Lendenwirbelsäule. Häufig befinden sich die Störungen an ganz anderer Stelle als dort, wo es schmerzt. Das hat vielerlei Gründe. Stellt man sich die Wirbelsäule als Lot vor, so kommt es zu statischen Problemen, wenn dieses Lot aus irgendeinem Grund abweicht, und äußert dies sich als Schmerzen – vor allem im Kopf- und Nackenbereich. Da hier die meisten Rezeptoren sitzen, treten Beschwerden zuerst hier auf, obwohl die Ursache oft ganz woanders liegt.
Immer in Balance bleiben: Am besten zwei Flaschen tragen anstatt eine. Foto: W. Pölzer

Immer in Balance bleiben: Am besten zwei Flaschen tragen anstatt eine. Foto: W. Pölzer

Bei Rückenschmerzen spielt die Psyche mit

Aber nicht nur biomechanische und funktionelle Zusammenhänge sind die Ursache von Rückenschmerzen. Die Psyche spielt ebenfalls eine große Rolle. Bei psychischen oder sozialen Problemen ist oftmals der Rücken betroffen, da man unweigerlich verkrampft und die Schultern hochzieht.