11_2017_tauchen
Seine Leidenschaft fürs Apnoetauchen entdeckte der 31-Jährige vor acht Jahren während eines Urlaubs auf Jamaica

Seine Leidenschaft fürs Apnoetauchen entdeckte der 31-Jährige vor acht Jahren während eines Urlaubs auf Jamaica © Tom Sietas

Apnoetaucher Tom Sietas stellt zwei neue Weltrekorde auf!

Der Hamburger Tom Sietas, mehrfacher Weltrekordhalter im Freitauchen, hat innerhalb von vier Wochen zwei neue Weltrekorde aufgestellt: im Zeit- sowie im Streckentauchen ohne Flossen – hier knackte er als erster Mensch die 200-Meter-Marke

Nach seinem letzten Weltrekord im Zeittauchen am 7. Juni 2008 in Athen (10:12 Minuten) hat Tom Sietas seinen nächsten Weltrekord aufgestellt: Er tauchte am 2. Juli 2008 in der Disziplin Streckentauchen ohne Flossen 213 Meter weit! Der Rekordtauchgang fand im Schwimmbecken des Hamburger Fitnessclubs „Holmes Place“ statt und dauerte 4:19 Minuten. „Die letzten Wochen habe ich in jeder freien Minute trainiert und mein ganzes Leben auf diesen Tag hin ausgerichtet“, so Sietas.
Den Zeitpunkt seines Rekordversuchs hat er ganz bewusst in die Vormittagszeit gelegt. „Es ist anstrengender, darauf zu achten, was du den ganzen Tag machst, als wenn du nur aufstehst, deine Zähne putzt und ins Wasser gehst“, sagt der 31-Jährige. Aufs Frühstück hat er an diesem Tag übrigens verzichtet. „Die Verdauung verbraucht wertvolle Energie, die mich die entscheidenden Meter kosten könnte.“
Der Internationale Apnoe-Verband hat den neuen Weltrekord anerkannt und bestätigt. Tom Sietas hat den alten Rekord, der bei 186 Metern lag, mit seinen 213 Metern weit übertroffen. „Ich bin sehr glücklich“, sagt Tom Sietas. „Ich wollte nicht nur einen oder zwei Meter weiter tauchen als beim alten Weltrekord. Ich wollte zeigen, was ich kann!“
Und man darf weiter gespannt sein, denn Tom Sietas plant auch in den Disziplinen „konstantes Gewicht“ und „No-Limit“ neue Rekordversuche … Weitere Infos: www.tomsietas.de