11_2017_tauchen
Fußball unter Wasser? Bei diesem Länderspiel wird bewiesen

Fußball unter Wasser? Bei diesem Länderspiel wird bewiesen © L. Ochsenbauer

Chefredakteurin Carolyn Martin berichtet live vom weltweit ersten UW-Fußball-Länderspiel Deutschland : Österreich

Startschuss zum großen tauchen-Event: Deutschland und Österreich bestreiten das weltweit erste Unterwasser-Fußball-Länderspiel

Gemeinsam mit der österreichischen Tauchplattform „Nullzeit.at“ wurde hier eine Weltpremiere auf die Beine gestellt, ein hipper und origineller Event, den die internationale Taucherszene so noch nie gesehen hat: Taucher spielen ohne Gerät Fußball unter Wasser, auf einem grünen Rasen, mit echten Toren, mit Schiedsrichtern natürlich und in den Original-Trikots der UEFA 2008! Damit die Jungs ausreichend langen Atem haben, werden von Nullzeit-Organisator Leo Ochsenbauer die besten der österreichischen Freitaucher aufs Spielfeld geschickt, darunter der mehrfache Guiness-Weltrekordhalter Christian Redl und der Mann mit dem tiefsten Atemzug der Welt, Herbert Nitsch. Ihre Gegner: Auch für tauchen läuft ein Spitzenteam aus Deutschland auf den Rasen, hervorragende Apnoisten, die in diesen Minuten die österreichische Grenze passieren und ins Nachbarland des Herausforderers einreisen.

Das spektakuläre Turnier geht morgen Nachmittag über die Bühne – quasi als ungewöhnlicher Auftakt UEFA EURO 2008, die in Kürze in Wien startet! Die Fußball-Europameisterschaft, die erstmals in den Partnerländern Österreich und Schweiz stattfindet, war der Anlass für Nullzeit-Boss Leo Ochsenbauer, dieses mehr als ungewöhnliche UW-Turnier zu kreieren: nicht weniger wichtig, noch fantasievoller in der Umsetzung und zumindest musste eine Weltpremiere her! Für Ochsenbauer eine Kleinigkeit, stellte er doch schon die weltweit erste Unterwasser-Pressekonferenz und kreative Buch-Bestseller wie Sex und Tiefenrausch erfolgreich auf die Beine. Sein Anruf in der tauchen-Chefredaktion kam in der Sekunde, als die Idee stand: Wir sind Cordoba! Seid Ihr bereit?, und unsere Antwort an Österreich fiel postwendend aus: Ihr wollt Cordoba? Wir sind Deutschland! Wir kommen! Die beiden Coachs waren sich einig – und zogen los um ein Team zu suchen. Irgendjemand musste nun auch für den jeweiligen Ländersieg auf dem UW-Rasen sorgen.

Nun, ein paar Wochen später, steht alles parat: Das Bad, der Rasen, die Teams. Die Coachs, Leo Ochsenbauer und Carolyn Martin, sind vor Ort in Wien und besprechen die ersten Überblicke mit der Presse und die letzten Details miteinander.
Noch heute erfolgt die Trikot-Übergabe und eine erste Begegnung mit dem Austro-Team im Hallenbad Penzing, wo nicht nur die Tauchtauglichkeit des grünen Rasens getestet wird, sondern auch schon abgecheckt wird, wer wie lange wirklich die Luft anhalten kann.
Bleibt am Ball! tauchen-Coach Carolyn Martin wird vom Fortgang des Freundschaftsspiels live berichten, hier und heute, auf www.tauchen.de!