11_2017_tauchen
Die Karibik inklusive Topspots und Traumstrände (hier am Pigeon Point im Südwesten von Tobago) gibt es jetzt zu Schnäppchenpreisen

Die Karibik inklusive Topspots und Traumstrände (hier am Pigeon Point im Südwesten von Tobago) gibt es jetzt zu Schnäppchenpreisen © Karibikreisen

Günstig in die Karibik

Gute Nachrichten kommen aus der Karibik. Dort lässt die Wirtschafts-
und Finanzkrise die Hotelpreise purzeln. So gibt es jetzt auf Tobago,
der kleineren Insel des Karibikstaats Trinidad und Tobago, zweiwöchige
Angebote für rund 1000 Euro

„In Tobago ist ein Mittelklassehotel am Meer schon ab 20 Euro pro Nacht zu haben“, weiß Bernhard Grdseloff vom Reiseunternehmen Karibikreisen. „Wer dazu noch einen halbwegs günstigen Flug ergattert, zahlt für zwei Wochen Karibik gerade mal 1000 Euro.“ Familien bekommen darüber hinaus oft noch einen Mengenrabatt. Eine Strandvilla mit drei Schlafzimmern und privatem Pool kommt, umgelegt auf sechs Personen, im August etwa auf 38 Euro pro Kopf und Nacht. Heimischen Tauchern ist die Insel aufgrund der beiden deutschsprachigen Extra-Divers-Basen in Crown Point und Speyside ein Begriff. Und natürlich wegen der Vielzahl an Topspots, die für ihre Korallenformationen und Artenvielfalt bekannt sind. Weitere Infos: www.karibikreisen.com