11_2017_tauchen
Schonen die Umwelt und die Ökologie des Roten Meeres: die neuen „Öko-Trinkflaschen“

Schonen die Umwelt und die Ökologie des Roten Meeres: die neuen „Öko-Trinkflaschen“ © Beluga Reisen

Kampf dem Plastikmüll!

Dass das Rote Meer ein großes Problem mit Plastikmüll hat, ist besonders unter Ägyptenreisenden ein offenes Geheimnis. Mit einer besonderen Aktion wollen zwei Veranstalter jetzt dieses Dilemma lösen: Jeder Taucher bekommt beim Urlaubsbeginn seine „persönliche Trinkflasche“!

Wer Urlaub am Roten Meer macht, kennt das Problem: Landauf, landab, in den ägyptischen Häfen, an der Küste und an vielen Tauchplätzen schwimmt haufenweise Plastikmüll. Besonders oft gesichtet werden leere Plastikflaschen, die auch in Taucherkreisen kistenweise anfallen. Red Sea Diving Safari und Beluga Reisen nehmen sich des drohenden Müllproblems jetzt an. Beim Einchecken in die Hotels der Red-Sea-Diving-Safari-Gruppe in Marsa Shagra, Wadi Lahmi und Marsa Nakari bekommt jeder Gast seine persönliche Trinkflasche, um so Plastikmüll zu vermeiden. Außerdem wurden in allen drei Hotels 45 zusätzliche Wasserspender aufgestellt, an denen man die Flaschen auffüllen kann. Übrigens: Nicht nur die Urlauber, sondern auch alle 400 Mitarbeiter der Hotels erhalten die „Öko-Trinkflasche“. Infos: www.belugareisen.de