Der Titel von TAUCHEN September 2017
Die bequeme Maske „I3“ von Mares

Die bequeme Maske „I3“ von Mares © Mares

Neue Tauchmaske von Mares

Weich und anschmiegsam: Mit der Maske „I3“ von Mares gibt’s weniger Druckstellen im Gesicht

Taucher mit einer etwas ausgeprägteren Stirn kennen das Problem: Nach dem Tauchen hat man Druckstellen an der Stirn, die mit der Zeit sehr unangenehm sein können. Bei der neuen Maske „I3“ von Mares, findet man die sogenannte „Tri-Comfort“-Technologie: Der Maskenrahmen ist im Stirn- und Nasenbereich mit einem weicheren Material überzogen. Dadurch sitzt die Maske vor allem bei häufigen und langen Tauchgängen spürbar bequemer auf dem Gesicht. Der besondere Aufbau des Glases (Drei-Glas-Aufbau) sorgt für ein weites Sichtfeld, ohne dass sich ein Rahmensteg unangenehm das Sichtfeld behindert. Die „I3“ für 55 Euro gibt es in drei verschiedenen Farben (Gelb, Blau und Schwarz), hat ein Bi-Silikonband und besteht aus „LiquidSkin“-Silikon. Weitere Infos gibt es am Stand von Mares (E54) und auf www.mares.com.