11_2017_tauchen
Neuer Guinness-Weltrekord: Bei der Pressekonferenz waren 25 Journalisten im Wasser

Neuer Guinness-Weltrekord: Bei der Pressekonferenz waren 25 Journalisten im Wasser © nullzeit.at/D. Bitzan

Neuer Guinness-Weltrekord bei UW-Pressekonferenz

Das Team um Leo Ochsenbauer von nullzeit.at. hat es geschafft: Der von ihnen aufgestellte Guinness-Weltrekord in der größten UW-Pressekonferenz wurde weiter nach oben geschraubt

Vor dem ersten UW-Länderspiel Deutschland gegen Österreich luden die Organisatoren Leo Ochsenbauer, Marcus Hantschel und Klaus-M. Schremser die anwesenden Journalisten zur Teilnahme an einem Guinness-Weltrekord: der weltgrößten UW-Pressekonferenz. Auf dieser stellen sie ihr neues Buch „Noch mehr Sex und Tiefenrausch – weitere 333 Antworten auf Taucherfragen“ (Kosmos Verlag, 2008) vor. Mit der gesamten Veranstaltung (dem Fußballspiel und der Pressekonferenz) wollten die Autoren auf die Vielfältigkeit des Tauchsports aufmerksam machen.
Die UW-Pressekonferenz lief folgendermaßen ab: Die Autoren, ausgestattet mit Helmtauchgerät und UW-Kommunikationssystem, hielten einen via UW-Lautsprecher übertragenen und durch wasserfeste Flipchart-Tafeln unterstützten Vortrag. 25 Journalisten wohnten der Konferenz bei, was zugleich einen neuen Weltrekord bedeutete. 
Die Pressemappen, die an die Journalisten ausgegeben wurden, waren in diesem Falle natürlich wasserfest. Und Fragen konnten selbstverständlich auch gestellt werden – nur auf etwas andere Art und Weise, als Journalisten es sonst kennen: Wer von den Autoren etwas wissen wollten, musste seine Fragen auf Schreibtafeln formulieren …
Übrigens: Der alte Guinness-Weltrekord in der größten unter Wasser stattfindenen Pressekonferenz lag bei 21 teilnehmenden Journalisten. Jetzt wurde er auf 25 hochgeschraubt. Und nächstes Mal? Man darf gespannt sein!